POLIZEI

Hansa-Fans attackieren Mann mit Halle-T-Shirt

Auf der Bummelmeile in Warnemünde sollen laut Polizei sechs Hansa-Fans einen Mann angegriffen und geschlagen haben, weil dieser sein Shirt vom Halleschen FC nicht ausziehen wollte.
Nach dem Hansa-Spiel sollen Fans der Rostocker einen Mann angegriffen haben (Symbolbild).
Nach dem Hansa-Spiel sollen Fans der Rostocker einen Mann angegriffen haben (Symbolbild). NK
Nach dem Hansa-Spiel sollen Fans der Rostocker einen Mann angegriffen haben (Symbolbild).
Nach dem Hansa-Spiel sollen Fans der Rostocker einen Mann angegriffen haben (Symbolbild). NK
Warnemünde ·

Die Rostocker Polizei ermittelt gegen Hansa-Fans, die auf der Bummelmeile in Warnemünde einen Mann mit einem T-Shirt des Halleschen FC attackiert haben sollen. Wie eine Polizeisprecherin am Montag weiter sagte, ereignete sich der Vorfall nach der Niederlage des Rostocker Fußballclubs am Samstag gegen Karlsruhe auf dem belebten Boulevard. Der 41-Jährige sei gegen 18 Uhr aufgefordert worden, sein T-Shirt auszuziehen, was dieser verweigerte.

Mehr lesen: Hansa verpatzt Rückkehr in die 2. Bundesliga

Daraufhin habe er einen Schlag mit der Faust gegen sein linkes Auge bekommen. Zwei der sechs rabiaten Fans entfernten sich, konnten aber durch den Geschädigten und dessen Familie festgehalten werden, bis die Polizei kam. Dann wollte ein Verdächtiger erneut flüchten, wurde aber gestellt. Gegen die beiden 24 und 27 Jahre alten Tatverdächtigen aus Rostock und Umgebung werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, hieß es.

Polizei kennt Tatverdächtige bereits

Sie seien bereits wegen Körperverletzung, Beleidigung und Drogendelikten polizeibekannt. Bei einem Atemalkoholtest wurde bei beiden jeweils mehr als zwei Promille gemessen.

Mehr lesen: Hansa Rostock startet mit Rekordmarke in die Bundesliga

Es wurde eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung aufgenommen. Die Rostocker Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Warnemünde

zur Homepage

Kommentare (1)

Hansa ist so ein beckacktes Unternehmen. Eine Schande für MV. Das Fussballunternehmen als Vereine gelten ist auch eine Frechheit.
Während kleine Vereine auf jeden cent gucken müssen, können diese Unternehmen ihren Mitglieder Riesengehälter zahlen, also die auf dem Platz stehen. Die auf den Tribünen dürfen sich wie Asoziale benehmen.