Bei einem Besuch des Schweriner Schlosses habe die Frau die Begrenzungen des Schlossmuseums übertreten und sei mehrfach u
Bei einem Besuch des Schweriner Schlosses habe die Frau die Begrenzungen des Schlossmuseums übertreten und sei mehrfach und trotz Ermahnung in gesperrte Bereiche des Landtages eingedrungen. Jens Büttner
Hausverbot und Anzeige

Besucherin ignoriert Vorschriften im Schweriner Schloss

Trotz Ermahnung drang eine 55-Jährige mehrfach in gesperrte Bereiche des Landtages ein. Schließlich kam es sogar zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit der Besucherin.
dpa
Schwerin

Eine 55-jährige Besucherin des Schweriner Schlosses hat nach einer Auseinandersetzung mit dem Sicherheitsdienst des Landtages Hausverbot und wurde angezeigt.

Mehr lesen: Schüsse am Schweriner Landtag

Bei einem Besuch am Sonntag habe die Frau die Begrenzungen des Schlossmuseums übertreten und sei mehrfach und trotz Ermahnung in gesperrte Bereiche des Landtages eingedrungen, über die Anweisungen des Sicherheitsdienstes habe sie sich vehement hinweggesetzt, teilte die Polizeiinspektion in Schwerin am Dienstag mit. Die Schlossverwaltung sprach daraufhin ein Hausverbot aus.

Mehr lesen: Wird der Schweriner Landtag für Sexpartys missbraucht?

Da die Störerin dieses jedoch nicht befolgte, kam es den Angaben zufolge zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Eine Mitarbeiterin des Schlosses wurde dabei leicht verletzt. Nach dem Eintreffen der Polizei wurde Strafanzeige wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruch erstattet.

zur Homepage