BERICHTE

Hoffmeister zieht Kandidatur für CDU-Landesvorsitz zurück

Nach dem Rücktritt von Vincent Kokert wird ein neuer Chef für die CDU in MV gesucht. Neben Katy Hoffmeister hat sich Philipp Amthor um das Amt beworben.
Justizministerin Katy Hoffmeister zieht ihre Bewerbung für den Vorsitz der CDU in Mecklenburg-Vorpommern zurück.
Justizministerin Katy Hoffmeister zieht ihre Bewerbung für den Vorsitz der CDU in Mecklenburg-Vorpommern zurück. Jens Büttner
Schwerin.

Justizministerin Katy Hoffmeister zieht laut Medienberichten und Informationen aus der Partei ihre Bewerbung für den Vorsitz der CDU in Mecklenburg-Vorpommern zurück. Damit ist der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor der einzig verbliebene Kandidat für das Amt.

Die Neuwahl ist notwendig geworden, da der langjährige CDU-Landeschef Vincent Kokert Ende Januar aus persönlichen Gründen angekündigt hatte, sämtliche Parteiämter und auch sein Landtagsmandat niederzulegen.

Am Dienstagnachmittag wollen Hoffmeister und Amthor vor die Presse treten. Nach Informationen des Nordkurier aus Parteikreisen ist Hoffmeisters Rückzug unter anderem auf ihre haushohen Verluste bei den Abstimmungen in den Kreisverbänden zurückzuführen. Die Justizministerin habe ihre Chancenlosigkeit eingesehen. Ein zweiter Grund sei, dass die Partei nun bereits seit mehreren Monaten führungslos sei. Aufgrund der Corona-Krise kann kein Parteitag stattfinden, auf dem ein neuer CDU-Landesvorsitz gewählt werden kann. Mit einem designierten Vorsitzenden - in diesem Fall Philipp Amthor - soll die CDU wieder an Schlagkraft gegenüber dem politischen Gegner, aber auch dem Koalitionspartner SPD gewinnen.

CDU überholt SPD in Umfrage

Die Rücktrittsankündigung Kokerts hatte die Nordost-CDU unvorbereitet getroffen. Es galt als ausgemacht, dass der 42-Jährige die Union auch als Spitzenkandidat in den Landtagswahlkampf 2021 führt. Für diese Aufgabe muss noch ein neuer Kandidat gefunden werden. Amthor ließ bei seiner angekündigten Kandidatur offen, ob er bei einer Wahl zum Landesvorsitzenden auch dies übernehmen will.

Rund 15 Monate vor der kommenden Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern hat die CDU indes den Koalitionspartner SPD laut einer aktuellen Umfrage überholt. Bei der vom Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap für den NDR gestellten Sonntagsfrage kommen die Christdemokraten auf 29 Prozent und legen damit im Vergleich zur Landtagswahl 2016 zehn Punkte zu.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage