WOLFGANG METHLING UND CORONA

„Ich habe auch viel Glück gehabt”

Wolfgang Methling und seine Frau waren an Corona erkrankt. Der Ex-Umweltminister von MV musste in einem Rostocker Krankenhaus beatmet werden. Bis heute kämpft er mit den Folgen.
Wolfgang Methling im Wintergarten seines Hauses bei Rostock. Er erzählt seine Corona-Geschichte auch, um andere zu warnen
Wolfgang Methling im Wintergarten seines Hauses bei Rostock. Er erzählt seine Corona-Geschichte auch, um andere zu warnen. Frank Wilhelm
Niendorf ·

Scheinbar in sich ruhend sitzt Prof. Wolfgang Methling im Wintergarten seines Hauses in Niendorf bei Rostock. Gerade hat er seine drei Tageszeitungen durchgearbeitet. Jetzt geht der Blick über den kleinen, schneebedeckten Garten. „Meine Frau und ich haben Glück gehabt“, sagt er über die Corona-Infektion, die beide überstanden haben. Es hätte nicht viel gefehlt und Methling hätte diesen schönen Blick nicht mehr genießen können. „Wer weiß, ein, zwei Tage später im Krankenhaus, und ich wäre wohl auf der...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Niendorf

zur Homepage