MÖBELHAUS

Ikea kommt nach Stettin

Wer sich wohnlich neu ausrichten möchte, ein neues Bett sucht oder nur neue Kerzen braucht, kann sich jetzt freuen: Ikea plant eine Filiale ganz in der Nähe. Nirgends ist eine Ikea-Shoppingtour so günstig wie in Polen.
Rainer Marten Rainer Marten
IKEA kommt nach Stettin? Das kann den Verbrauchern in der Grenzregion nur freuen! Obwohl in allen Ländern die gleichen Produkte angeboten werden, sind die Preise unterschiedlich. In Polen sind sie am günstigsten.
IKEA kommt nach Stettin? Das kann den Verbrauchern in der Grenzregion nur freuen! Obwohl in allen Ländern die gleichen Produkte angeboten werden, sind die Preise unterschiedlich. In Polen sind sie am günstigsten. dpa
Pasewalk.

Seit etwa sechs Jahren wird in der Grenzregion spekuliert, ob der schwedische Möbelkonzern Ikea hier eine Niederlassung eröffnen wird. Jetzt hat es Stettins Stadtpräsident Piotr Krzystek verkündet: Ikea kommt nach Stettin! Das schwedische Möbelhaus wird an der Landesstraße 13, kurz vor dem Zentralfriedhof (an der Kreuzung von Mieszko I und Białowieska), bauen.

Mehr lesen: Ikea kauft gebrauchte Möbel zurück.

Das Geschäft in Stettin soll laut Piotr Krzystek eine Verkaufsfläche von rund 29.000 Quadratmetern haben und wird nach Fertigstellung im Sommer 2021 das erste im Nordwesten Polens sein. Derzeit verfügt Ikea über elf Geschäfte in neun Städten in Polen. In Deutschland sind es 53 Geschäfte, die das Unternehmen hier betreibt. Wer bei Ikea-Möbel einkaufen will, der muss aktuell zum Einkauf nach Berlin oder Rostock fahren. In Polen befindet sich der nächste Markt in Poznan.

Neuer Nachbar von Amazon

In der Vergangenheit gab es in den polnischen Medien mehrmals Berichte über Ikea-Baupläne im grenznahen Raum. 2013 stellte der schwedische Möbelkonzern einen Antrag auf Prüfung der Umweltverträglichkeit für ein Geschäft in Kolbitzow (Kołbaskowo). Dort hat sich bereits der Online-Großhändler Amazon niedergelassen. Später hat das Unternehmen umdisponiert und sich einen Standort dichter an Stettin ausgewählt.

Mehr lesen: 24-Jährige rast in Rostocker Ikea.

Ikea in Polen am günstigsten

Der Standort in Stettin ist für die heimischen Verbraucher richtig interessant. Nirgends ist eine Ikea-Shoppingtour so günstig wie in Polen, haben Verbraucherschützer anhand von Warenkorb-Vergleichen ermittelt. In allen Ländern werden die gleichen Produkte angeboten, sie werden aber aufgrund des unterschiedlichen Lohnniveaus und Einkaufsverhaltens mit unterschiedlichen Preisen angeboten. In Griechenland ist Ikea am teuersten, Deutschland liegt im unteren Mittelfeld, Polen ist am günstigsten.

Und auch eine Zeitersparnis ist mitunter drin: Für die 161 Kilometer von Neubrandenburg zum Ikea in Rostock braucht man etwa 1 Stunde 37 Minuten - je nachdem, wie gut man durch die Baustelle auf der A20 bei Tribsees kommt. Zum Ikea nach Stettin sind es nur noch 111 Kilometer (etwa 1 Stunde und 17 Minuten), wenn man die Strecke über die A20 und A11 wählt. Fährt man bei Pasewalk auf die B104 sind es zwar nur noch 94 Kilometer, für diese braucht man aber etwa eine Stunde und 35 Minuten.

 

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

zur Homepage

Kommentare (4)

Ich kann die polnischen Baumärkte und Möbelgeschäfte nur empfehlen. Bei Metall und Holz spart man zwischen 30 und 50 Prozent. Lebensmittel losten etwa das Gleiche. Drogerieartikel sind zwischen 10 und 40 Prozent teurer. Bei Dienstleistungen kann man auch einiges sparen. Und wenn ihr schon in Stettin seid. Die Polen machen das beste Schaschlik der Welt.

Haben Sie gar keine Angst, dass die polnischen Rechten eine Grenzschließung fordern? Schließlich gehören sie nicht dorthin, sind nicht dort aufgewachsen, nutzen durch polnische Steuern bezahlte Infrastruktur und können einfach so, ohne Kontrollen, in ein fremdes Land einreisen.
Wer Armut und angeblich sinkende Löhne in D beklagt, unternimmt dagegen wenig , wenn er sein Geld im Ausland ausgibt.
Eigenwillige Logik, die so gar nicht zu Ihrer sonst verbreiteten Einstellung passt.

Nein habe ich nicht, denn ich bringe Geld ins Land, statt ihr Sozialsystem auszunutzen. [Entfernt. Bitte verzichten Sie auf Pauschalisierungen. Besten Dank. Die Red.] Ich [...] versuche sogar teilweise die polnische Sprache zu erlernen.
Ich denke die polnischen Rechten werden sich mehr Gäste wie mich wünschen.
[...]

Da wir nur 50 Km von Stettin entfernt wohnen,kaufen wir dort regelmäßig ein. Auch viele Möbel haben wir dort schon gekauft. Der Vorteil ist,dass man Ausstellungsstücke kaufen kann und sofort mitnehmen kann. Andere Möbel,werden ohne Aufpreis angeliefert und montiert ,da sollten sich die hiesigen Anbieter einmal ein Beispiel nehmen. Viele Möbel,die in Deutschland angeboten werden,stammen aus Polen.