Corona-Pandemie

Impfpflicht? Dringender Eltern-Appell an die Lehrer

Mit einem Forderungskatalog macht der frisch gewählte Landeselternrat Druck auf die MV-Regierung. Und auch zum Thema Impfpflicht haben die Eltern eine eindeutige Meinung.
Kay Czerwinski vom Landeselternrat fordert mehr Tests an Schulen.
Kay Czerwinski vom Landeselternrat fordert mehr Tests an Schulen. Bernd Wüstneck
Schwerin

Sieben Punkte hat der Landeselternrat aufgelistet – sieben Punkte, um – auch unabhängig von der Corona-Pandemie – das Schulsystem in Mecklenburg-Vorpommern auf Vordermann zu bringen. Sieben Punkte, die die neue Bildungsministerin Simone Oldenburg und auch die Landtagsabgeordneten als Messlatte für ihr eigenes Handeln ansehen können. Schwerin.

Eltern wollen mehr und bessere Tests

Und trotzdem: Ganz ohne Corona-Aspekte kommt der Forderungskatalog in diesen Pandemie geprägten Wochen und Monaten nicht aus. „Wir fordern eine erhöhte Testfrequenz in den Schulen – Montag-Mittwoch-Freitag – mit Testungen, die höchsten qualitativen Ansprüchen gerecht werden.“, macht Kay Czerwinski, am Wochenende wiedergewählter Vorsitzender des Landeselternrates MV, unmissverständlich klar. Aktuell wird im Nordosten lediglich zweimal getestet – anders als beispielsweise in Berlin, wo dreimal wöchentlich das Teststäbchen in der Nase der Kinder gedreht wird.

Das könnte Sie auch interessieren: Fast 1400 Schüler in MV in Quarantäne

Der Eltern-Chef fordert zudem die Gesellschaft auf, vollständig solidarisch mit allen Schülern und Lehrern in dieser Zeit der Verschärfung der Corona Krise zu sein. „Bitte halten Sie sich alle an die vorgegebenen Hygieneregeln, halten Sie sich an die vorgegebene 2 oder 3 G Regeln und helfen sie verantwortlich mit, die Schulen offen zu halten“, betont Czerwinski.

Und die Lehrer selbst – sollte für die Pädagogen aus Sicht des Landeselternrates eine Impfpflicht gelten, um vermeintliche Risiken möglichst weitgehend auszuschließen? „Das Impfen ist immer noch eine persönliche Sache. Deshalb wollen wir keine Impfpflicht für Lehrer. Aber: Der Landeselternrat appelliert an alle Lehrer, ihrer Verantwortung in dieser Pandemie nachzukommen.“ Das Bildungsministerium hatte in dem Zusammenhang bereits vor Wochen darauf hingewiesen – ohne konkrete Zahlen zu kennen und zu nennen –, dass die Impfquote unter den Lehrern in MV sehr hoch sei.

Lesen Sie auch: MV-Bildungsministerin will Sportunterricht bis Weihnachten absagen

Eltern sind sich unsicher beim Thema Impfen

Czerwinski spürt aktuell in der Elternschaft eine große Unsicherheit – gerade auch im Hinblick auf die offenbar unmittelbar bevorstehende Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich des Impfens auch der fünf- bis elfjährigen Kinder. „Die Eltern müssen dann eine Entscheidung über das Kostbarste ihres Lebens treffen – und alle Aspekte abwägen“, kennt der Vorsitzende des Landeselternrates die schwierige Situation.

[Pinpoll]

Schwierig sind auch die Zustände im MV-Schulsystem. „Deshalb erwarten wir von den Landtagsabgeordneten alle nötigen finanziellen Mittel für die Bildung unserer Kinder bereitzustellen. Dies umfasst neben allen nötigen sächlichen Ressourcen für Schule auch eine vollumfängliche personelle Ausstattung auf allen Ebenen der schulischen Bildung und Begleitung“, heißt es in dem Forderungskatalog. Die Landtagsabgeordneten müssten dafür sorgen, alle bestehenden bürokratischen Hürden für die Bereitstellung dieser berechtigten Mittel abzubauen. Insbesondere müsse in dieser, für alle existenziellen Situation, die Beschaffung von Endgeräten und der digitale Ausbau beschleunigt werden.

Mehr zum Thema Schule: Schwimm-Defizite kosten Jarmener Schüler Sportabzeichen

Ferner schreiben die Eltern in MV den Landtagsabgeordneten ins politische Stammbuch, „dass sich moderne Schule auch in den Inhalten der Rahmenpläne – ideologiefrei – widerspiegelt, ohne bewährtes zu ignorieren. Die Fächer Werken, Geschichte, Geographie und Sozialkunde sollen nicht in der Orientierungsstufe in ein Fach Gesellschaftswissenschaften verschmolzen werden.“

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage