In Binz auf der Insel Rügen kosten Strandkörbe pro Tag am meisten Miete, hat der Vergleich eines Onlineportals ergeb
In Binz auf der Insel Rügen kosten Strandkörbe pro Tag am meisten Miete, hat der Vergleich eines Onlineportals ergeben. Stefan Sauer
16 Euro muss man in dem Seebad auf Rügen als Tagesmietpreis einplanen.
16 Euro muss man in dem Seebad auf Rügen als Tagesmietpreis einplanen. Stefan Sauer
In vielen Badeorten liegen die Tagespreise bei 10 Euro und höher, es gibt aber auch noch Schnäppchen für f&uuml
In vielen Badeorten liegen die Tagespreise bei 10 Euro und höher, es gibt aber auch noch Schnäppchen für fünf Euro pro Tag. Christoph Soeder
Einige beliebte Badeorte wie Timmendorfer Strand in Schleswig-Holstein tauchen in der Liste aber gar nicht auf.
Einige beliebte Badeorte wie Timmendorfer Strand in Schleswig-Holstein tauchen in der Liste aber gar nicht auf. Christian Charisius
Auch die Preise in Warnemünde wurden nicht ausgewertet.
Auch die Preise in Warnemünde wurden nicht ausgewertet. Bernd Wüstneck
Zu den Strandkorb-Kosten auf der Insel Usedom hat das Portal ebenfalls keine Vergleichswerte ermitelt.
Zu den Strandkorb-Kosten auf der Insel Usedom hat das Portal ebenfalls keine Vergleichswerte ermitelt. Stefan Sauer
Vergleich

In Binz sind die Strandkörbe besonders teuer

Ein Onlineportal hat die Tagesmietpreise an Nord- und Ostseestränden verglichen. Dabei schneidet die Küste von MV nicht gut ab, aber das kann auch an einer west-lastigen Betrachtungsweise liegen.
Usedom

Hier wird das Urlaubsgeld schneller alle: Im Ostseebad Binz müssen Urlauber für einen Strandkorb im Vergleich der deutschen Badeorte ziemlich tief in die Tasche greifen. Nach einer Untersuchung des Online-Marktplatzes www.traum-ferienwohnungen.de, bei der die Tagesmietpreise von Strandkörben an mehr als 40 Orten an der deutschen Nord- und Ostsee verglichen wurden, ist es in dem Seebad auf Rügen mit 16 Euro am teuersten.

Sogar teurer als Westerland

Damit liegt Binz mit dem Tagespreis für den beliebten Wind- und Sonnenschutz sogar noch vor Westerland auf Sylt. 14 Euro betragen die Kosten im Ort der Schönen und Reichen, hat die Studie ergeben. Ähnlich teuer fällt die Miete mit 13 Euro im Badeort Kühlungsborn westlich von Rostock aus. Die Top Fünf der Orte mit den teuersten Strandkörben komplettieren das schleswig-holsteinische Kappeln und die Nordseeinsel Juist mit jeweils 12,50 Euro pro Tag.

Das bei Büsum gelegene Westerdeichstrich ist im Vergleich zu Binz eher unbekannt, bei den Preisen für einen Strandkorb jedoch unschlagbar: Lediglich fünf Euro müssen Urlauber hier zahlen, wenn sie einen Tag im Strandkorb verbringen wollen. In Hallig Hooge auf der gleichnamigen Insel liegt der Preis ebenfalls bei lediglich fünf Euro. Mit jeweils sieben Euro können Reisende auch in Norden-Norddeich, Pellworm und im Büsumer Deichhausen kostengünstig am Meer entspannen.

Ost-Durchschnitt höher als West-Wert, aber...

Wer eine Grünfläche dem Sandstrand vorzieht, sollte sich einen Platz in Dorum-Neufeld sichern: Mit einem Tagesmietpreis von sieben Euro gehört der Ort mit einer Strandkorb-Wiese zu den günstigsten im Vergleich. Auch beliebte Urlaubsregionen wie Büsum und Dornumersiel oder das Nordseeheilbad Nordstrand locken mit günstigen Preisen in Höhe von acht Euro.

Lesen Sie auch: Urlauber kommen in die Seenplatte – aber nicht mehr in Scharen

Im Durchschnitt der untersuchten Orte zahlen Urlauber für die Miete eines Strandkorbes rund 10,10 Euro täglich. Mit Blick auf die ostfriesischen Inseln sind auch Norderney und Wangerooge mit einem Preis von 11,50 Euro überdurchschnittlich teuer, auf Langeoog ist es etwas günstiger (elf Euro). Insgesamt kann bei einem Urlaub an der Nordsee im Vergleich zur mecklenburg-vorpommerschen Küste gespart werden: 9,70 Euro beträgt die dortige Miete im Durchschnitt, wohingegen an der Ostsee deutlich mehr gezahlt werden muss (13,10 Euro).

Nur vier Orte in MV ausgewertet

Das könnte aber auch aus einer gewissen Einseitigkeit der Betrachtung herrühren, denn die Kaiserbäder oder andere Badeorte auf Usedom oder beliebte Ostseeziele wie Boltenhagen wurden nicht in die Untersuchung mit einbezogen. In Mecklenburg-Vorpommern wurden neben Binz und Kühlungsborn lediglich noch Zingst und Prerow auf dem Darß ausgewertet. Hier kosten Strandkörbe 12 Euro pro Tag.

Außerdem interessant: Am Ostsee-Strand gehen die Retter aus

Für den Vergleich wurden nach Angaben des Onlineportals insgesamt 42 Städte sowie deren Strandabschnitte an der Ost- und Nordsee herangezogen und die Tagesmietkosten eines Standard-Strandkorbes zu aktuellen Preisen miteinander verglichen.

Der Usedom-Newsletter vom Nordkurier für Urlauber

Endlich wieder Usedom! Erhalten Sie Ausflugstipps, Genusstipps und Aktivitäten für Ihren Urlaub in dem kostenfreien Newsletter des Nordkurier per E-Mail. Alle ein- bis zwei Wochen schicken wir Ihnen Ihre Dosis "Usedom" ins E-Mail-Postfach. Jetzt kostenfrei anmelden.

zur Homepage