BUND DER STEUERZAHLER WARNT

In MV drohen Steuererhöhungen auf dem Land

In vielen Kommunen könnte es in den nächsten zu Erhöhung der Grundsteuer kommen. Der Grund dafür hängt mit dem sogenannten Finanzausgleichsgesetz zusammen.
dpa
Viele Kommunen könnten sich in den nächsten Jahren genötigt sehen, die Steuer für Hauseigentümer zu erhöhen.
Viele Kommunen könnten sich in den nächsten Jahren genötigt sehen, die Steuer für Hauseigentümer zu erhöhen. Oliver Killig
Schwerin.

In Mecklenburg-Vorpommern droht das Wohnen auf dem Land teurer zu werden. Viele Kommunen könnten sich in den nächsten Jahren genötigt sehen, die Steuer für Hauseigentümer (Grundsteuer B) zu erhöhen. Da sie auf Mieter umgelegt wird, sind davon letztlich alle betroffen, warnt der Bund der Steuerzahler in MV.

Hintergrund ist, dass das Innenministerium mit dem neuen Finanzausgleichsgesetz sogenannte Nivellierungshebesätze für die Grundsteuer A und B sowie für die Gewerbesteuer festlegen will. An diesem orientiert sich das Land bei der Berechnung seiner Finanzzuweisungen an die Kommunen.

Wer unter den vorgegebenen Sätzen bleibt, verliert Geld. Die geplanten neuen Nivellierungshebesätze liegen nach Planzahlen aus dem Innenministerium im ländlichen Raum teilweise deutlich über den aktuell gültigen.

zur Homepage

Kommentare (24)

Zwangssteuern, von den Gemeinden einzugreifen.
Von der Regierung Merkel aufdiktiert.
Leute bald sind Wahlen!!!!!!

Grundsteuern fließen den Gemeinden zu. Grundsteuern gab es schon, da war Frau Merkel noch nicht einmal geboren.

Vor kurzem behaupteten Sie noch von sich selbst zum Thema Staatstrojaner, Sie seien unpolitisch. --- "HIhrke · 30. Juni 2017 - 11:11
Ich befürworte keine Politik, ...
" --- , warum äußern Sie sich dann zu nahezu jedem Artikel ausschließlich politisch? Es gibt nur eine Partei, die die Bundeskanzlerin als so krasses Feindbild hat, wie Sie. Is ja OK, wenn Sie sich selbst betrügen, aber sie versuchen vor allem damit den Leser zu manipulieren. Warum erinnern Sie den Lesern dann an baldige Wahlen, wenn Sie selbst unpolitisch sind? Kann es sein, dass Ihre falsche Behauptung, sie Seien unpolitisch, eine weitere Strategie von Rechtspopulisten und Rechtsextremisten ist, um sich den tatsächlich politisch Demotivierten anzubiedern, um den tatsächlich Resignierten dann doch unterschwellig einen Schubs in Richtung NSDAP zu geben? Sie, Frau HIhrke, sind unglaubwürdig. Der Gebrauch von mehr als einem Ausrufezeichen, macht Sie nicht glaubwürdiger. *** http://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/in-mv-drohen-steuererhoehungen-auf-dem-land-0329199607.html

http://www.nordkurier.de/digital/staats-trojaner-duerfen-whatsapp-und-co-ueberwachen-2229116506.html

Es soll heißen ,von den Gemeinden einzutreiben.

Besserwisser , scheiss egal, Steuern bleiben Steuern. Egal wohin das Geld fließt.
Abgezockt werden immer die, die sich mit Arbeit was aufgebaut haben. Harz4 hält die Hände auf und stellt Forderungen.
TV heute Abend RTL ll 20:15

Sie stellen zusammenhanglos öffentlich falsche Behauptungen auf. Entweder, weil Sie damit einen bestimmten Zweck verfolgen. Oder weil Sie es tatsächlich nicht besser wissen (wollen). Ich neige dazu, Letzteres zu vermuten. Was es nicht besser machen würde.

Frau Struck , unterstellen sie mir nicht ich wäre ein Rechtsextremist. Diesbezüglich habe ich noch nie was geschrieben. Das ist eben meine Meinung. Wäre das so, hätte NK garantiert diese Kommentare gelöscht.
Sie haben doch an jedem anderen Kommentarschreiber etwas auszusetzen. Sie haben die Weisheit mit Löffeln gegessen, sie sind zu schlau um hier mitzudiskutieren, sie sollten im Spiegel oder in der FAZ schreiben. Das gleiche gilt für Ich Eben

ich unterstelle Ihnen, dass Sie von Rechtsextremen Strategien Gebrauch machen. Weiterhin, sehen sich viele Nazis auch gar nicht als solche. Entweder, weil sie sich das wirklich nicht selbst eingestehen wollen, obwohl alles dafür spricht, oder eben bewusst, um ihre Mitmenschen auf Kurs zu bringen. NK scheint mir angenehm tolerant in beide Richtungen zu sein. Bin mir aber sicher, das ein "Heil Hitler!" hier nicht lange stehen würde. Wir beide nutzen den uns gegebenen Spielraum. Für diesen möchte ich mich beim NK an dieser Stelle bedanken. Mit Ihrer Wahrnehmung stimmt etwas nicht, wenn sie meinen, ich hätte an jedem Kommentarschreiber etwas auszusetzen. Vielen Dank, für Ihre Einschätzung zu meiner Weisheit und Schlauheit. Das geht runter wie Öl :). Für FAZ und Spiegel bin ich vermutlich nicht neoliberal und lobbyistenfreundlich genug. Aber, wenn ich mich entscheiden müsste, dann für den Spiegel. Warum hacken Sie denn auf ICH_EBEN herum? Ich finde seinen Diskussionsstil enorm vorbildlich und beneidenswert. Wissen Sie, wo Sie mich tatsächlich sachlich hätten kritisieren können? In meiner Behauptung, dass es nur eine Partei gebe, die Frau Merkel so sehr feindlich gegenübersteht. Das war ein Fehler von mir. Dafür möchte ich mich entschuldigen. Tatsächlich gibt mehrere rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien, die Frau Merkel auf dem Scheiterhaufen sehen wollen. --- Zurück zu den Steuern bitte.

die ich schon oft anprangerte. Richtig HIHRKE besonders was den Oberschlaumeier Struck betrifft !

ich hatte Sie schon vermisst und freue mich auch weiterhin auf einen sachlichen Austausch mit Ihnen. Was können Sie uns über das im Artikel angesprochene Thema mitteilen?

Die Gemeinden werden vom Landkreis aufgefordert die Steuern ( Grundsteuer) zu erhöhen. Machen die Gemeinden das nicht werden die finanzielle Zuschüsse gekürzt bzw gestrichen. So stand es bei uns im Amtsblatt. Also wieder wird dem Ottonormalo in die Tasche gegriffen.Da soll man freudig in die Hände klatschen,M.Struck? Da ist die Regierung immer ganz fix bei. Und wenn man dann seinem Ärger darüber Luft macht, dann ist das Rechtsextremismus M.Struck?
Wie nennen sie denn das wenn sich jemand abfällig gegenüber Migranten äußert, M.Struck?

Ähm, nein? Haben Sie jemanden gelesen, der Sie zum klatschen aufforderte? --- "Und wenn man dann seinem Ärger darüber Luft macht, dann ist das Rechtsextremismus M.Struck?" --- Ähm, nein? So, wie sie es tun, mit Rückblick auf Ihre bisherigen Kommentare, ist das aber extrem nah dran. Rechtspopulist sind Sie allemal, Mr. Unpolitisch. --- "Wie nennen sie denn das wenn sich jemand abfällig gegenüber Migranten äußert, M.Struck?" --- HIHRKE? --- Btw. Sie dürfen bei Gelegenheit gern die Antwortfunktion zum dazugehörigen Kommentar verwenden. Wirkt sonst so, als würden Sie Selbstgespräche führen.

Aber es wäre angenehmer, wenn Sie folgendermaßen vorgingen: Lesen, Nachdenken, Verstehen, Kommentieren. Man hat den Eindruck, als handele es sich bei Ihrem Verhalten um einen Ritus: Lesen, sich aufregen, dies der Welt mitteilen. Nur dass so aus Ihrem möglicherweise nachvollziehbaren Unmut ein destruktives unglaubwürdiges Gemecker wird. Sie haben heute morgen in zwei Sätzen vier Fehler fabriziert: 1. Der Begünstigte der Grundsteuer ist von Ihnen falsch benannt. 2. Grundsteuern sind viel älter als Sie offenbar annehmen. 3. Der Innenminister des Landes M-V hat die Gemeinden aufgefordert, die individuellen Hebesätze an die sogenannten Nivellierungshebesätze anzupassen. Dreimal schieben Sie den schwarzen Peter Frau Merkel zu. 4. Was ist eine Zwangssteuer? Gibt es auch fakultative/freiwillige Steuern? Eine nach diesen vier Fehlern eigentlich nötige Replik auf den Satz: "Sie sind zu schlau um hier mitzudiskutieren" verbietet mir meine Kinderstube.

Ne provozieren und sich freuen wie getroffene Links Grüne um sich beissen , ich lach mich tot .

Worüber reden Sie? Geht's Ihnen gut?

Sie geben dummes Zeug von sich. Und können nicht damit umgehen, wenn man Sie anschließend an die Nase fasst. Sie haben schlicht keine Ahnung von den Dingen, die Sie meinen kommentieren zu müssen. Ich sehe keinen Grund, Ihrer Dummheit das Feld zu überlassen.

Sie beissen doch, Zweck erfüllt

Kann mir daher nicht vorstellen, dass Sie ein Grundstück besitzen und von einer Grundstückssteuer überhaupt betroffen sind.

Auch Mieter sind von Erhöhungen der Grundsteuer betroffen, weil Vermieter die Grundsteuer anteilig auf die Mieter umlegen.

dass fast jeder direkt oder indirekt betroffen ist. Da habsch mich geirrt, Danke :) . Als Mieter ... weiß gar nicht, ob diese Umlegung des Vermieters in der Mietabrechnung mit augeschlüsselt ist oder sein muss. Wird im Vergleich zu anderen Werten in der Abrechnung wohl eher nicht so viel sein, nehme ich an?

Da das Euro-Geld weiter an wert verliert, aber die Aktionäre weitere ihre Gewinne verzeichnen müssen, wird unsere ungültig-gewählten Politmarionetten dazu angehalten, neue Einkunftsmöglichkeiten umzusetzen. Zumeist wieder mal da wo es weh tut, beim existenziellen Grundeigentum.
Das die meisten Deutschen neben gestiegener Obdachlosigkeit, sich noch nicht einmal einen vernünftigen Urlaub mehr leisten können, zeigt wie reich dieses Land wirklich ist. Sozialpolitich ein Verbrechen, da auch Rechte die im alliierten Grundgesetz für die BRD einfach übergangen und damit in der Verwaltungsvorschrift ignoriert werden. Alles läuft nur noch unter dem See- und Handelsrecht UCC und darüber wird bekanntlich im Ausland entschieden und nicht mehr auf deutschen Boden!

Es nicht schon reicht das sich alle Herren, Frauen, Herrenfrauen und was weiß ich der rechtsextremität bezichtigen, kommt Reichsbürger Freier um die Ecke und schreibt hier wieder seinen/ihren reichsbürgerdünnpfiff....ohhhhh man.

Da es sich, wie allen bekannt sein sollte bei MV um ein Flächenland handelt und die Industrie und das mittelständische Gewerbe seit eh und je einen Bogen um dieses schöne Fleckchen Erde macht, sehen sich die Kommunen nun mal gezwungen, auf Grund fehlender Gewerbesteuer anders ihre Finanzen zu verschaffen.
Also, was solls. Zur Kasse gebeten wird man überall.

halte ich es für notwendig den Leser, der meist mit Wichtigerem beschäftigt ist, darüber zu informieren, welch rhetorischer Strategien sich Antidemokraten bedienen. Vermutlich sind Sie und ich seltenst auf einer Line. Frau Freier haben Sie richtig eingeordnet. An Ihrem zweiten Absatz habe ich absolut nichts auszusetzen. Er war frei von Hetze. Wohl formuliert und daher bedanke mich bei Ihnen dafür.