LANDKREIS ROSTOCK

Jeder vierte Corona-Fall in Pflegeheimen gemeldet

In Pflegeheimen in MV werden vermehrt Corona-Infektionen gemeldet. Im Kreis Rostock geht jeder vierte Fall auf solche Einrichtungen zurück.
dpa
Jeder vierte Corona-Fall im Kreis Rostock wird aus Pflegeheimen gemeldet.
Jeder vierte Corona-Fall im Kreis Rostock wird aus Pflegeheimen gemeldet. © photoguns - stock.adobe.com
Butzow ·

In einem Pflegeheim in Bützow (Landkreis Rostock) haben sich 19 weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Damit seien insgesamt 14 Bewohner und acht Mitarbeiter betroffen, teilte der Landkreis am Samstag mit. Für die Einrichtung gelte ein Besuchsverbot. Vom 11. Dezember bis Mittwoch dieser Woche war demnach rund jede vierte nachgewiesene Corona-Infektion im Landkreis auf Pflegeeinrichtungen zurückzuführen.

Mehr lesen: „Bleiben Sie zu Hause, treffen Sie niemanden!“

Auch in anderen Landkreisen gab es vermehrt positive Corona-Testergebnisse in Senioren- und Pflegeheimen. In Mecklenburg-Vorpommern sind in zwei Dutzend Alten- und Pflegeheimen Covid-19-Erkrankungen bekannt.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Butzow

zur Homepage

Kommentare (5)

"Vermehrt" ist gut. Ich höre nahezu ausschließlich von Ausbrüchen in Pflegeheimen, Krankenhäusern oder ähnlichen Gemeinschaftsunterkünften.
Wäre auch mal interessant zu wissen, wie hoch dieser Anteil in MSE ist. Ich meine nur mal, weil man hier schließlich rund 250.000 Menschen wegsperrt.

entsteht er einfach dort einfach aus dem Nichts oder wie? Die Alten kann man schön isolieren sie aber sollen alle ihre Privilegien behalten klingt wirklich fair. Was ist mit Risikogruppen die nicht im Heim leben?

Ich weiß nicht, ob man bei Grundrechten von Privilegien sprechen kann oder sprechen sollte.

universell und für alle Menschen auf dem Planeten gelten, tun sie aber nicht deshalb sehe ich es sie als Privileg und großes Glück an.

interessant zu wissen, ob es sich bei den Heimbewohnern um Geimpfte handelt, auch bei den Verstorbenen.