CORONA-MAßNAHMEN

Jetzt geht auch Amthor auf Schwesig los

Der Druck auf die MV-Ministerpräsidentin wächst. Neben Wirtschaft, Tourismus und Handwerk fordert jetzt auch der CDU-Bundesabgeordnete Philipp Amthor klare Öffnungsszenarien.
Attacke aus der CDU: Philipp Amthor wirft Manuela Schwesig in der Pandemiebekämpfung Sturheit vor.
Attacke aus der CDU: Philipp Amthor wirft Manuela Schwesig in der Pandemiebekämpfung Sturheit vor. NK/Montage
Schwerin ·

Das gibt es auch nicht alle Tage – Doppelschlag vom Koalitionspartner: Nachdem sich am Freitagvormittag CDU-Landeschef Michael Sack zu Wort gemeldet und nochmals die Sorge in Richtung Manuela Schwesig geäußert hatte, den Tourismus in MV nicht abhängen zu lassen, ritt wenige Stunden später der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor aus Vorpommern die nächste Attacke.

„Die Ministerpräsidentin muss handeln”

„In der jetzigen Phase der Pandemie müssen wir die Menschen wieder mit den Zumutungen der letzten Monate versöhnen. Dafür braucht es Mut und Gestaltungswillen. Die Kreativität, die Manuela Schwesig immer wieder bei Schließungen an den Tag gelegt hat, fehlt ihr bei den jetzt notwendigen Öffnungsperspektiven scheinbar völlig”, stellte Amthor klar. Schwesigs Haltung stoße zunehmend auf Unverständnis – vor allem mit Blick auf Schule und Tourismus. „Kopf in den Sand und abwarten ist einfach zu wenig. Die Ministerpräsidentin muss handeln”, forderte Amthor.

„Extrawurst á la Schwesig” bei den Schulen verärgert Eltern in MV

Insbesondere im Hinblick auf die Schulen ärgerten sich viele Eltern, „dass Frau Schwesig mit Schulschließungen ab einer 100er-Inzidenz wohl nur ihren Dickkopf auf dem Rücken der Kinder durchsetzen will”. Die Vorgaben des Bundes seien nach Einschätzung Amthors sehr viel flexibler und würden Schließungen erst ab einer 165er-Inzidenz vorsehen. Warum es in Mecklenburg-Vorpommern eine „Extrawurst à la Schwesig” zu Lasten der Schüler geben müsse, erschließe sich vielen Menschen nicht. „Wir brauchen Mut statt Sturheit”, so Amthor.

Apropos Mut: Auch im Bereich des Tourismus durchkreuze laut Amthor die Angst der Staatskanzlei die notwendige Perspektive, „die unsere Tourismuswirtschaft seit Monaten einfordert. Das Unverständnis wächst und das bereitet mir große Sorgen”.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (31)

Vielleicht könnten ja mal die CDU Minister in der Regierung was tun? Oder sind die nur Statisten?

da haben die cdu minister bestimmt nichts zu sagen.
Wenn unsere Schlossherrin was will kuschen auch die.

Schon wieder dieser Amthor. Nix geleistet (außer sich so einiges korruptes), aber gackern wie ne Ente.
Wird Zeit dass der von der politischen Bühne verschwindet, diese neunmalkluge Dreikäsehoch-Nervensäge.

Gackernde Enten und schnatternde Hühner und Kühe sind lila🤦🏻🤦🏻🤦🏻🤦🏻 Typisch 0 Ahnung

Man kann von Anderen halten was man will...auf den Inhalt kommt es an und da hat er (Amthor) eine inhaltlich gute Einschätzung abgegeben. Wenn man aber dazu neigt andere nur mit etwas dümmlichen Kommentaren und Schimpfwörtern zu belegen, dann ist Ihr Kommentar echt Spitze.

Wer hat zu wenig Impfstoffe bestellt und darum gepockert das die Corona Pandemie an D vorbeizieht? Welcher Kanzler, welche Regierungspartei!
Was nützen Testcentren, Arztpraxen und sonst wieviele Freiwillige welche bereit sind zu impfen, wenn zu wenig Impfstoff vorhanden ist - und es ist in diesem Punkte kein Ende abzusehen! Wer hat das verkackt???
Schwesig versucht in ihrem Bundesland den Ball flach zu halten damit die Infektionszahlen nicht wieder hochschnellen - natürlich ist das ein Problem - für die die das Anordnen genauso für die Bevölkerungsschichten welche es betrifft - des Problems Kern liegt aber in Berlin bei Merkel, ihren Ministern und Beraterstab! - es ist im Moment zu wenig Impfstoff in D vorhanden um in die Vollen zu gehen!

Als Erstes: Die Impfstoffe wurden schon bewusst zentral über die EU bestellt, dafür gab und gibt es gute Gründe. Aber wenn Sie jetzt beim Thema Impfstoffe in Richtung CDU und A.Merkel schiessen möchten, so sei ihnen gesagt, Gesundheit ist in erster Linie Ländersache. Und Fr.Schwesig nimmt es sich ja auch heraus, verbindliche Vorverträge mit Russland bezüglich eines nicht zugelassenen Vakenzins zu schliessen und somit Steuergelder zu gefährden. Soweit sind ja selbst Hr.Söder aus Bayern und Hr.Kretschmer aus Sachsen nicht gegangen.
Also zusammengefasst: auch MV mit Fr.Schwesig in der Führungsrolle hatte es in der Hand, selbstständig Impfstoffe zu bestellen. Hat sie aber nicht gemacht. Nun wollen wir dies mal auch nicht fordern-siehe russischer Impfstoff und den von ihr veranstalteten Unfug, da man ja hier schon nicht mal die Gesundheitsämter auf die Reihe bekommt.

Es gab und gibt keine Gründe irgendetwas zentral über die EU zu bestellen. Und schon gar nicht wenn es zum Schutz der Bevölkerung dient. Deutschland hätte für seine Bürger die kompletten Impfdosen bestellen müssen alleine. Was übrig bleibt kann man verkaufen oder arme Länder verschenken. DIe paar Millarden wären da gewesen und billiger als jeder Lockdown.UNd übrigends lt der Amtseid auf Deutschland nicht der EU

Bei der Bestellung der Impfstoffe kann man auch anderer Meinung sein, da respektiere ich ihre durchaus.
Aber ob die Variante Uk oder USA da Vorbilder sind..naja. Man muss es dann vlt.auch im Gesamtkontext Gesundheitssystem sehen, und da möchte ich weder das Amerikanische noch das Britische haben.
Ich denke das Grundübel liegt eher darin, dass man kaum noch eine eigene Produktion für Arzneimittel und Medikamente und deren Grundstoffe hat.

... dieser Amthor und so durchschaubar. Hatte dich gestern gerade sein CDU Kollege Glade eine Inzidenz von höchstens 50 gefordert, um Öffnungen zu legitimieren. Ein widerwärtiger Haufen, diese korrupte Bande. Wie sehr müssen sie MVP hassen, um der Wirtschaft, dem Tourismus und den Menschen das anzutun!!! Schreibt jemand, der ganz tief in Klinikalltag involviert ist und die WAHREN Zahlen kennt.

Dann veröffentlichen Sie doch bitte mal die wahren Zahlen!

ab Seite 16 wird es interessant.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Analyse_Leistungen_Ausgleichszahlungen_2020_Corona-Krise.pdf&ved=2ahUKEwjrqb6uoLjwAhUahf0HHRQJCPEQFjACegQIChAC&usg=AOvVaw2yUY-b6ekeqCICQgQkuIAo

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Analyse_Leistungen_Ausgleichszahlungen_2020_Corona-Krise.pdf

Politiker wie Amthor sind die Zukunft:
keine Ahnung, kein Interesse aber große Klappe.
Wenn sie dann mal an die Macht kommen sollten passiert das, was zurzeit schon läuft:
Fragwürdige und falsche Entscheidungen ohne Fachwissen, ohne Interesse am Volk aber mit riesigem Tamtam verkaufen.

Amthor, Bearbock, unsere Zukunft, das waren die, die wir als Kinder in der Schule öfter verhauen haben. Jetzt kommt ihre Rache. Ohne Wissen, Gewissen, null Ahnung vom Umgang mit ihren Wählern, ist ja auch egal, wo kann man so viel Geld verdienen. Wir haben das so gewollt und nicht anders verdient. Ich fang schon an zu würgen. Das ist das Land, wofür die Menschen gekämpft haben? Ich würg schon wieder.

das sind die, die man noch nicht mal anfassen durfte, wenn sie nicht gleich laut schreiend zu Papas Hosenbein laufen sollten. Es sind die, die schon in der Zeit (oder in der Gesellschaft) zur Schule gingen, als der Lehrer einen Brief vom Anwalt bekam, wenn er den Sohnimatz oder die Herzensprinzessin nur einmal etwas harscher angesprochen hat.
Es ist die Generation, der man erzählt hat, dass Selbstbewusstsein - und sei es noch so übersteigert - das Allerwichtigste im Leben ist.
Mit Eiapopeia und einer "Da-müssen-wir-aber-wirklich-nochmal-drüber-reden" - Pädakomik erzielt man halt keine anderen Ergebnisse.
Regeln, Disziplin, Anstand, Achtung und Fleiß - alles Fehlanzeige.
Was das geworden ist, sehen wir jetzt jeden Tag.
Heinz Rennhack hat einmal in den 90ern gesagt: Ein Wessi besteht zu 20 Prozent aus Wissen und zu 80 Prozent aus Schaumschlagen.
Das gilt inzwischen für fast alle in dieser Bananenrepublik.

Amthor gegen Schwesig....meine Oma würde sagen Not gegen Elend.

Schwesig lehr wie Flasche, Schwesig hat fertig!

diese Flachpfeife! Jurastudium nicht beendet, Promotion hängt seit Jahren, beratende Firma kurz vor der Pleite, usw. Das ist wahre Kompetenz für MV.

sie nicht mit dem Thema um die Ecke , weil da siehts bei anderen Politikern auch nicht besser aus.

wie Port510 schon schrieb , Not gegen Elend

Unser Politiker sind totale Versager Merkel an erster Stelle. Können nur blöd labern, sich die Taschen voll machen. Sonst können die weder Brücken , Bahnhöfe Flughäfen oder Impfstoff. Ein Haufen gut bezahlte Versager und Frau Schwesig sogar mit eigenem Königreich.

Man könnte das Gefühl bekommen, Frau Schwesig hätte etwas Persönliches gegen den Tourismus und die Gäste aus anderen Bundesländern. Vielleicht hat sie mal schlechte Erfahrungen mit Vermietern von Ferienwohnungen gemacht oder fühlt sich im Sommer von den anderen Gästen am Strand gestört. Fakt ist: sei 6 Monaten gibt es keine Einnahmen mehr und für private Vermieter auch kein Geld und keine Unterstützung. Die Gäste stornieren reihenweise, weil sie jetzt natürlich lieber in S.H. Oder Bayern buchen. Wenn die Zielstellung dieser Politik ist, die Strände leer zu lassen und noch mehr Vermieter, Restaurants und Hotels in den Ruin zu treiben, Herzlichen Glückwunsch, Ziel erreicht!

Wohl richtig! Frau Schwesig diskriminiert alle Menschen aus anderen Bundesländern ! Mit Sicherheit Hauptsächlich in ihrem eigenen Interesse oder wegen ihren Corona Wahnvorstellungen von den Bösen Touristen! Die Frau gehört abgesetzt und weggesperrt!

denn da sitzt die CDU ja wohl mit im Boot und stellt die Minister für Wirtschaft, Arbeit, Gesundheit, Inneres, Justiz... . Die tragen und gestalten die Misere alle mit - tagtäglich.

Man könnte das Gefühl bekommen, Frau Schwesig hätte etwas Persönliches gegen den Tourismus und die Gäste aus anderen Bundesländern. Vielleicht hat sie mal schlechte Erfahrungen mit Vermietern von Ferienwohnungen gemacht oder fühlt sich im Sommer von den anderen Gästen am Strand gestört. Fakt ist: sei 6 Monaten gibt es keine Einnahmen mehr und für private Vermieter auch kein Geld und keine Unterstützung. Die Gäste stornieren reihenweise, weil sie jetzt natürlich lieber in S.H. Oder Bayern buchen. Wenn die Zielstellung dieser Politik ist, die Strände leer zu lassen und noch mehr Vermieter, Restaurants und Hotels in den Ruin zu treiben, Herzlichen Glückwunsch, Ziel erreicht!

schwesig usw. klappe zu euer credo sind pleiten pech und pannen unvermögen korruption bei den grünen hingegen kommt noch dummheit naivität hinzu

Der Master of Desaster Amthor...tztztz..Sry, aber dieses Wadenbeissertum bringt uns als Gesellschaft bitte was?

Aber schönes Ablenkungsmanöver in einer Zeit wo die meisten Menschen um ihre eigene Existenz bangen müssen. Unsere Gesellschaft muss endlich wieder lernen, das Demokratie etwas wertvolles ist, man kann diese Form nicht einfach diesen inkompetenden, Lebensunerfahrenden so überlassen.

Es ist grad Shitegal, welcher "Politiker" (vllt. noch mit kopierten Doktortitel)sich da positioniert dank Wahlkampf.

Wenn eines sicher ist, auch durch Corona offensichtlich wurde, dann das, dass dieser Größenwahn das Klima z.b. zu retten o.a. retten zu wollen, schon an der Absicherung (Vorsorge zur Pandemie) mehr als arg scheiterte. Und so zieht sich dieses politische Versagen wie ein roter Faden bishin zu vielen möglichen Insolvenzen.

Ein Amthor kann sich da nicht frei machen, der Versuch nun, kann nicht, darf nicht darüber hinweg täuschen.Schwesig ist nicht das Non plus Ultra..aber schon Oma sagte..in der Not frisst der Teufel auch Fliegen.

Herr A. hat ja in der Sache recht. Ob allerdings jemand, der sonst eher dafür bekannt ist, sein Mandat zum Handaufhalten zu missbrauchen, der Richtige ist, um andere "auf andere loszugehen", darf man doch bezweifeln.

... "um auf andere loszugehen"

Ich frage mich, warum man diesen Namen überhaupt noch in der seriösen Presse lesen muss. Dagegen sprechen ca. 250.000 Gründe.