Unsere Themenseiten

:

Jugendliche entdecken als radioaktiv gekennzeichnete Behälter

Die Behälter waren zwar mit einem Warnzeichen markiert, erwiesen sich bei den Messungen aber als nichtstrahlend.
Die Behälter waren zwar mit einem Warnzeichen markiert, erwiesen sich bei den Messungen aber als nichtstrahlend.
Jan Woitas/Symbolbild

Eine Entdeckungstour von zwei Teenagern endete mit einem Großeinsatz der Rettungskräfte in Ribnitz-Damgarten.

Zwei 15 Jahre alte Jugendliche haben in Ribnitz-Damgarten im Landkreis Vorpommern-Rügen mehrere als radioaktiv gekennzeichnete Behälter gefunden. Die Polizei sperrte den Bereich rund um eine ehemalige Werkshalle am Mittwoch weiträumig ab, wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte.

Es sei aber keinerlei Strahlung gemessen worden - weder für die Jugendlichen noch für die alarmierten Feuerwehrleute habe eine Gesundheitsgefahr bestanden. Nach bisherigen Erkenntnissen könnten die Behälter zum Transport von Messgeräten eingesetzt worden sein, hieß es - diese könnten mit dem radioaktiven Cäsium 137 in Verbindung stehen. Ein Sachverständiger soll die Behälter am Freitag prüfen.