Unsere Themenseiten

:

Junge auf Weihnachtsmarkt von Mann mit Hundebabys und Schokolade gelockt

Der Weihnachtsmarkt in Schwerin zieht jedes Jahr Tausende Besucher in seinen Bann.
Der Weihnachtsmarkt in Schwerin zieht jedes Jahr Tausende Besucher in seinen Bann.
Jens Büttner/Archiv

Ein Unbekannter hat am Freitag auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt einen Achtjährigen angesprochen. Für solche Fälle hat die Polizei ein paar Tipps parat.

Laut Polizei hat der Mann dem Kind erzählt, er habe niedliche Hundebabys und viel Schokolade. Und deswegen solle der Junge mit ihm nach Hause kommen. Jedoch ließ sich der Achtjährige davon nicht locken und ging zu seiner in unmittelbarer Nähe befindlichen Mutter.

Eine Beschreibung des Mannes gibt es nicht. Die Kriminalpolizei prüft den Vorfall, weist aber darauf hin, dass sich die Ermittlungen ausschließlich auf die Aussagen des Jungen stützen.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei Eltern, dass sie ihren Kindern für solche Fälle klare Handlungsanweisungen geben sollten. "Kinder müssen lernen, dass sie eine Aufforderung oder einen Zuruf ignorieren und weitergehen dürfen", so Polizeisprecher Steffen Salow. Die Erfahrung der Polizei habe gezeigt, dass Kinder dazu manchmal ausdrücklich die Erlaubnis der Eltern brauchen. Außerdem sollten Eltern mit ihrem Kind das Verhalten in bedrohlichen Sitautionen üben, damit es im Notfall richtig reagieren kann.

Weiterführende Links