POLIZEI

Junger Mann würgt Achtjährigen in Hagenow

Die Polizei ermittelt wegen einer gefährlichen Körperverletzung in Hagenow. Ein 20-Jähriger hat dort ein Kind angegriffen. Auch als dessen Vater dazukam, ließ er sich nicht beruhigen.
Matthias Stiel Matthias Stiel
In Hagenow ist ein Streit eskaliert.
In Hagenow ist ein Streit eskaliert. Nordkurier
Hagenow.

Laut aktuellem Ermittlungsstand der Polizei hat ein 20-jähriger Tatverdächtiger am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr ein Kind im Kalkstückenweg in Hagenow angegriffen. Kinder stritten sich verbal, als der Tatverdächtige aus Hagenow den Achtjährigen zunächst beschimpfte. Dann griff er diesen am Hals und würgte ihn.

Messer gefunden

Der eintreffende Vater des Kindes wurde gleichfalls beschimpft und bedroht. Polizisten fanden bei dem 20-Jährigen aus Hagenow ein Messer und stellten es sicher.

Ob dieses bei der Bedrohung zum Einsatz kam, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes. Es geht dabei um den Verdacht der gefährlichen Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung.

Dem Achtjährigen geht es den Umständen entsprechend gut.

zur Homepage