Schwer verletzt

Junger Motorradfahrer fährt frontal in Gegenverkehr

Ein 18-Jähriger fuhr zu schnell. Es kam zum Frontalzusammenstoß.
dpa
Ein 18-jähriger Biker ist am Samstagabend in der Mecklenburgischen Seenplatte verunglückt.
Ein 18-jähriger Biker ist am Samstagabend in der Mecklenburgischen Seenplatte verunglückt. Photographer: Joerg Huettenhoelscher
Waren

Ein junger Motorradfahrer ist auf einer Landstraße an der Mecklenburgischen Seenplatte frontal mit einem entkommenden Auto zusammengestoßen und schwer verletzt worden. Der 18-Jährige war am Samstagabend zwischen den Ortschaften Damerow und Jabel zu schnell unterwegs, so dass er in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geriet, wie die Polizei mitteilte.

Lesen Sie auch: Überholen missglückt: Zwei Motorradfahrer stürzen fast zeitgleich an selber Stelle

Dort prallte er gegen 17.30 Uhr mit dem Auto eines 66-Jährigen zusammen, stürzte, schlitterte gegen einen Weidezaun und überschlug sich. Dabei wurde er schwer am Bein verletzt, so dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Müritz-Klinikum nach Waren geflogen wurde und von dort weiter nach Rostock.

Mehr lesen: Harley Davidson gestohlen: Luxus-Motorrad aus Hamburg verschwindet zügig in MV

Der Autofahrer blieb unverletzt. PKW und Krad waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf insgesamt 8050 Euro.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage

Kommentare (2)

Fleppen erst ab 21 !!!!

Hoffentlich lernt der Raser fürs ganze Leben davon! Die Fahrschulprüfungen sollten eine MPU beinhalten, damit sich nicht geistig unreife mit einem Führerschein ausrüsten können.