"AKTENZEICHEN XY"-SPEZIAL

Kann Diana Ferch jetzt endlich gefunden werden?

Alle Bemühungen, die 26-jährige Diana Ferch aus Stralsund zu finden, waren bisher vergebens. Die seit Juni 2011 vermisste junge Mutter bleibt verschwunden. Kann "Aktenzeichen XY" noch zu Hinweisen führen? Auch eine andere Familie aus MV setzt alle Hoffnungen auf diese Sendung.
Die vermisste Diana Ferch mit ihrem kleinen Sohn.
Die vermisste Diana Ferch mit ihrem kleinen Sohn. privat
Stralsund.

Im Juni 2011 verabschiedete sich Diana Ferch mit den Worten, sie wolle zwei bis vier Wochen durch die Mecklenburgische Seenplatte wandern und über ihr Leben nachdenken. Seitdem ist sie verschwunden. Einige Zeugen wollen sie später gesehen haben, doch die Suche ihrer Familie und der Polizei blieb bisher ergebnislos. Wo ist die junge Frau, die damals ihren kleinen Sohn zurückließ? Lebt sie in einer Kommune? Ist sie einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen?

Hinweise auf die 26-Jährige erhoffen sich Dianas Familie und die Ermittler nun von der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst - Spezial: Wo ist mein Kind?" am 21. Mai (Sendezeit 20.15 Uhr).

Und auch eine Familie aus Raben Steinfeld bei Schwerin setzt alles auf die Sendung: Am 11. Juni 1999, dem 17. Hochzeitstag ihrer Eltern, verschwand die damals 14-jährige Anita spurlos. Wie das ZDF mitteilte, versucht die Kriminalpolizei seither immer wieder, die Hintergründe zu durchleuchten, doch bleibe Anita wie vom Erdboden verschluckt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stralsund

Kommende Events in Stralsund (Anzeige)

zur Homepage