Im Jahr 2022 fallen Karnevalsveranstaltungen in MV zum zweiten Mal in Folge wegen Corona aus, wie Lutz Scherling, der Prä
Im Jahr 2022 fallen Karnevalsveranstaltungen in MV zum zweiten Mal in Folge wegen Corona aus, wie Lutz Scherling, der Präsident des Karneval-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern, mitteilt. Bernd Wüstneck
Zu viele Ungeimpfte

Karneval in MV fällt zum zweiten Mal aus

Am Wochenende sollte die Faschingssaison auch in Mecklenburg-Vorpommern ihrem Höhepunkt zustreben. Doch die Narren müssen das zweite Jahr in Folge die Füße stillhalten.
dpa
Schwerin

Zum zweiten Mal in Folge fällt der Karneval in Mecklenburg-Vorpommern aus. "Öffentliche Veranstaltungen werden nicht stattfinden und auch keine Umzüge”, sagte der Präsident des Karneval-Landesverbandes, Lutz Scherling. Ein Grund sei, dass auch in den Karnevalsvereinen im Land einige nicht geimpft seien. Das mache Veranstaltungen, die unter 2G-Bedingungen stattfinden, unmöglich.

Karneval unter Hygieneregeln schwierig

Außerdem sei Karneval unter Hygieneregeln generell schwierig. „Schunkeln und Bützchen gehören doch dazu”, meinte Scherling. Mancher Club weiche wie im vergangenen Jahr mit ein paar aufgenommenen Nummern ins Internet aus. Das traditionelle Präsidententreffen der Karnevalsvereine am Aschermittwoch ist schon vor längerem abgesagt worden. An diesem Wochenende würde die Karnevalssaison eigentlich ihrem Höhepunkt zustreben. Am kommenden Montag ist Rosenmontag.

Mehr zum Thema: Rheinischer Karneval unter 2-G-Plus-Regeln

Die Blicke der Narren richten sich nun auf ein geplantes Sommertreffen von Karnevalisten und dann auf den 11.11.2022. „Das ist wirklich ein närrisches Datum”, sagte Scherling. Wenn allerdings die Impfquote nicht steige, sei es gut möglich, dass auch im nächsten Jahr der Karneval eingeschränkt sei. Das närrische Treiben in den Sommer zu verlegen, lehnt Scherling unter Hinweis auf die Tradition ab: „Am Aschermittwoch ist alles vorbei und dabei bleibt es.” Auch Weihnachten werde ja nicht verlegt.

zur Homepage