COVID-19

Keine neuen Corona-Infektionen in Mecklenburg-Vorpommern

Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus in Mecklenburg-Vorpommern ist nicht gestiegen. Dem Lagus wurden keine neuen Fälle gemeldet.
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. In MV gibt es seit Freitag
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. In MV gibt es seit Freitag keine neuen Fälle. Jens Büttner
Schwerin.

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) hat am Samstag erneut keine neuen Fälle einer Corona-Infektion vermeldet. Damit blieb den offiziellen Angaben zufolge die Zahl der nachgewiesenen Infektionen in Mecklenburg-Vorpommern bei 759 ebenso wie die Zahl der im Zusammenhang mit dem Virus Verstorbenen bei 20 konstant.

Mehr lesen: Corona-Urlaub auf Usedom und Rügen – was geht und was nicht

Schätzungen zufolge haben 705 Menschen die Virus-Infektion überstanden und gelten als geheilt. 112 Personen mussten oder müssen wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt werden, 19 davon auf einer Intensivstation.

 

MV-Rate bundesweit am niedrigsten

Die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner liegt in Mecklenburg-Vorpommern inzwischen bei 47, die bundesweit niedrigste. Der deutsche Schnitt liegt bei 214, Bayern als das am schwersten betroffene Bundesland weist eine Rate von 352 Infizierten pro 100.000 Einwohner auf.

Mehr lesen: An Menschen getesteter Corona-Impfstoff zeigt kleine Erfolge.

Der aktuelle Infektionsstand nach Landkreisen und Großstädten in MV ist lautet wie folgt:

  • Hansestadt Rostock: 99
  • Landkreis Rostock: 75
  • Landkreis Mecklenburgische Seenplatte: 119
  • Schwerin: 91
  • Nordwestmecklenburg: 79
  • Vorpommern-Rügen: 79
  • Vorpommern-Greifswald: 137
  • Ludwigslust-Parchim: 80
  • Summe: 759

Mehr lesen: MV-Gesundheitsbehörden korrigieren Corona-Zahlen nach unten

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (2)

keine neuen Fälle ? Aber da sind ja noch ca. 30 von 1,6 Mio. Die sind aber isoliert. Aufgrund der Zahlen sollten wir mal über die Abschaffung des Maskenballs nachdenken, so in 2-3 Jahren. Wäre toll.

...will der NK die Leute, welche längst damit beschäftigt sind die Scherben der Corona-Krise aufzukehren, mit Wasserstandsmeldungen dieser Art verhöhnen ?