Auf Straße gestürzt

Kind bei Unfall mit Fahrrad und Bus schwer verletzt

Ein Junge stürzte mit seinem Fahrrad halb auf die Straße. Das hätte tödlich enden können.
Ein Junge wurde in Schwerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.
Ein Junge wurde in Schwerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.
Schwerin

Ein Zehnjähriger wurde am Mittwoch in Schwerin bei einem Unfall mit einem Bus schwer verletzt. Der Unfall hätte tödlich enden können. Der Junge fuhr nach Auskunft der Polizei gegen 15 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg in der Goethestraße. Plötzlich stürzte er.

Lesen Sie auch: Verkehr: ▶ Verletzte bei Busunfall in Neubrandenburg

Im Fallen wurde er von der Front eines Busses erfasst und zu Boden geschleudert. Der Fahrer des Busses leitete umgehend eine Notbremsung ein und konnte noch vor dem halb auf der Fahrbahn liegenden Jungen anhalten. Damit rettete er dem Kind wohl das Leben. Der durch den Zusammenstoß schwer verletzte Junge wurde vor Ort durch Passanten versorgt und anschließend mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht.

Mehr lesen: Verkehrsunfall: Nach Lenkrad-Blockade in die Bushaltestelle gekracht

Durch die Notbremsung kam eine Insassin des Busses zu Fall und verletzte sich leicht. Am Bus entstand ein Sachschaden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war die Goethestraße halbseitig gesperrt, der Fahrzeugverkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage