Der Drogentest bei dem 19-Jährigen fiel bei allen möglichen Substanzen positiv aus.
Der Drogentest bei dem 19-Jährigen fiel bei allen möglichen Substanzen positiv aus. © New-Africa - stock.adobe.com
Verkehrskontrolle

Kokain, THC, Amphetamin, Opiate – 19-Jähriger reagiert auf alle Tests positiv

Ein 19-Jähriger wirkte bei einer Polizeikontrolle so konfus, dass die Beamten einen Drogentest veranlassten. Der reagierte auf mehrere Substanzen. Der Mann hat eine Erklärung dafür.
Ribnitz-Damgarten

Einsatzkräfte der Bundes- und Landespolizei haben am Sonntagnachmittag auf der B105 bei Ribnitz-Damgarten einen 19-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der in seinem Fahrzeug einen Schlagring, ein Fallmesser sowie Drogen dabei hatte. Da der Deutsche bei der Kontrolle immer konfuser gewirkt habe, zogen die Bundespolizisten ihre Kollegen von der Landespolizei für einen Drogentest hinzu. Und der hatte es in sich!

Sorgte Hustensaft für die Testergebnisse?

Wie die Polizei am Montag mitteilte, fielen alle vorhandenen Teststreifen positiv aus. Das heißt, der Mann hatte THC, Kokain, Amphetamine und Opiate in seinem Blut, so die Beamten. Er selbst konnte sich das nicht erklären. Allerdings habe er Hustensaft konsumiert, was die Ergebnisse womöglich begründen könnte, wie er den Polizisten sagte.

Lesen Sie auch: 12-Jährige nimmt Auto der Eltern – dann fährt 14-Jähriger auf Drogen

Die Beamten untersagten dem jungen Mann die Weiterfahrt. Er wird sich nun wegen mehrere Verstöße verantworten müssen, unter anderem nach dem Waffen-, Betäubungsmittel- und Straßenverkehrsgesetz, so die Polizei.

 

zur Homepage