CORONA-KRISE

Kontaktbeschränkung in MV weiter gelockert

Seit Freitag gelten neue Corona-Regeln in Mecklenburg-Vorpommern. Denn die Kontaktbeschränkung wurde weiter gelockert. Nun dürfen sich wieder mehr Menschen treffen.
dpa
In MV dürfen sich nun bis zu zehn Menschen mehrerer Haushalte wieder an öffentlichen Orten treffen (Symbolbild).
In MV dürfen sich nun bis zu zehn Menschen mehrerer Haushalte wieder an öffentlichen Orten treffen (Symbolbild). CARSTEN KOALL
Schwerin.

Die Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Krise sind seit Freitag in Mecklenburg-Vorpommern weiter gelockert. Es dürfen sich nun bis zu zehn Menschen mehrerer Haushalte wieder an öffentlichen Orten treffen. Zuvor waren nur Treffen unter Angehörigen zweier Haushalte im öffentlichen Raum möglich.

In Mecklenburg-Vorpommern ändern sich zahlreiche weitere Corona-Regeln und -Vorschriften. Wir geben hier einen kurzen Überblick.

Mecklenburg-Vorpommern hat im bundesweiten Vergleich die mit Abstand geringsten Corona-Zahlen – sowohl absolut als auch in Bezug auf die Einwohnerzahl. Bis Donnerstag waren landesweit 764 bestätigte Corona-Fälle bekannt. Das sind 47 je 100,000 Einwohner.

Mehr lesen: In der Katholischen Pfarrei St. Bernhard ist ein Priester positiv auf das Coronavirus getestet worden. Jetzt wird dringend nach Kontaktpersonen gesucht.

Der deutschlandweite Durchschnitt beträgt 220 Fälle je 100.000 Einwohner. Die meisten Infizierten gelten inzwischen als genesen. 20 Menschen starben bislang im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung in MV.

Mehr lesen: Der Corona–Kinderbonus wird vermutlich in drei Raten ausgezahlt. Besserverdiener werden aber nicht davon profitieren.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Viele im Forum haben ja schon die Diktatur und den Untergang des Rechtsstaates vorhergesagt. War wohl nicht! Wird ihnen schon etwas Neues zur Panikmache einfallen, da bin ich mir sicher!