COVID-19

Lagus meldet 198 neue Corona-Fälle in MV

Am Freitag sind in MV 198 neue Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nur noch in einem Landkreis über 100 – und zwar sehr knapp.
Die Fallzahlen in MV sind auch am Freitag weiter gestiegen (Symbolbild).
Die Fallzahlen in MV sind auch am Freitag weiter gestiegen (Symbolbild). Sina Schuldt
Rostock ·

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Freitag insgesamt 198 neue Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Damit stieg die Gesamtzahl der Fälle seit März auf 25.491, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock mitteilte.

56 neue Fälle wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald gemeldet, 42 weitere sind es in Ludwigslust-Parchim. 30 Fälle wurden in Nordwestmecklenburg und 26 im Landkreis Rostock registriert. Jeweils 14 waren es in Vorpommern-Rügen und Schwerin. Am niedrigsten sind die Zahlen in der Stadt Rostock (10) und der Mecklenburgischen Seenplatte (6).

Mehr lesen: MV-Landtag billigt schrittweise Lockdown-Lockerungen

Acht weitere Todesfälle

22.375 Menschen gelten – ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer – als genesen. Die Zahl der Patienten, die derzeit in Kliniken stationär behandelt werden müssen, lag am Donnerstag bei 267, davon waren 11 auf der Intensivstation. Insgesamt gibt es derzeit etwa 2342 Erkrankte in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Zahl der Menschen, die in MV im Zusammenhang mit dem Sars-CoV-2-Virus gestorben sind, stieg um 8 auf 774: Am Freitag wurden 3 Todesfälle aus der Seenplatte gemeldet, zwei aus Schwerin und jeweils einer aus dem Landkreis Rostock, Vorpommern-Greifswald sowie Vorpommern-Rügen.

Mehr lesen: „Wir sind am schwierigsten Punkt der Corona-Pandemie”

Sieben-Tage-Inzidenz

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, ist in MV dem Lagus zufolge auf 67,3 gesunken (-0,5 im Vergleich zum Vortag). Den höchsten Inzidenzwert verzeichnet demnach weiter der Kreis Vorpommern-Greifswald mit 101,9 (-9,7), gefolgt von Ludwigslust-Parchim (99,6 / +4,7), Nordwestmecklenburg mit 97,9 (+6,4) und dem Landkreis Rostock 95,9 (unverändert).

Den niedrigsten Werte meldeten Schwerin (74,2 / +8,3), die Mecklenburgischen Seenplatte (37,6 / -3,5), Vorpommern-Rügen (25,4 / -2,2) und die Stadt Rostock (21,5 / + 0,5).

In MV wurden laut Lagus bislang 143.261 Corona-Impfdosen verabreicht. 90.329 Menschen bekamen eine erste Impfung, 52 932 auch eine zweite.

Mehr lesen: Protest vor Schweriner Landtag für raschen Neustart im Gastgewerbe

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage

Kommentare (4)

Schon verrückt das die Inzidenz in Vorpommern-Greifswald sinktm obwohl es heute 12 Neuinfektionen mehr wie am Vortag gibt.
So langsam falle ich vom Glauben ab.
Aber egal kommt ja bald ein neuer Schwung Neuinfektionen rein, wenn die Lämmer ihr Geld zu Aldi/DM/Rossmann bringen und mit den heiligen Schnelltests um sich werfen.

waren am Freitag letzte Woche mehr als heute. Morgen wird interessant, da könnte VG die 100 nach unten knacken. Obwohl letzte Woche Samstag waren es glaube sehr wenig.

Geil ist schon wieder die Einleitung vom NK "nur noch ein LK liegt knapp ü100" soweit ich mich dran erinnern kann war es die letzten Tage nie anders.
aber Uffpasse de ana Kreis sin ball drüber

Ueckermünde mit heute 7- Tage- Inzidenz von 355.
Und?
Interessiert es jemanden der Lokalfürsten oder VG- Führung?
Weiter so?!

Keine Ahnung was ihr rechnet, aber wenn ich nachrechne kommt bei mor 131 raus.
Laut den Meldedaten vom NK.
235623 Einwaohner laut Landesamt
Die Zahlen der letzten 7 Tage 38,37,39,42,52,44,56 addiert ergibt 308.
308 / 235623 x 100000 = 131
Zumindest ist das die Formel die überall im Internet besteht.
[Frage d. Red.: Auf welche Zahlen beziehen Sie sich hier? Hätten Sie freundlicherweise eine Quelle für uns? Besten Dank.]