WOHNRAUM BENÖTIGT

Land MV will Ferienwohnungs-Vermieter bremsen

Das Land will es Städten und Gemeinden künftig erlauben, regulierend in die Vermietung von Ferienwohnungen einzugreifen. Grund ist der Mangel an „echtem” Wohnraum.
dpa
Ferienwohnungen blockieren dringend benötigte Wohnungen.
Ferienwohnungen blockieren dringend benötigte Wohnungen. Jens Büttner
Schwerin.

Die Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern sollen nach dem Willen des Landtags das kommerzielle Vermieten von Privatwohnungen an Feriengäste einschränken können. Die Ganzjahresvermietung von Wohnraum als Ferienapartments belege dringend benötigten Wohnraum und den Kommunen entgingen Steuereinnahmen, kritisierten Redner mehrerer Fraktionen in der Debatte.

Das Parlament forderte die Landesregierung am Mittwochabend auf, zu prüfen, ob und wie den Kommunen die Möglichkeit gegeben werden kann, diese Art der Vermietung zu unterbinden. Die Zweckentfremdung von Wohnraum sei nicht nur ein Problem in Großstädten wie Berlin und Hamburg, hieß es. Auch in Rostock, Greifswald und einigen Ostsee-Urlaubsorten sei ein Missbrauch zu beobachten. Allerdings müsse es weiter möglich sein, dass zum Beispiel Studenten während der Semesterferien ihr Zimmer kurzzeitig vermieten.

StadtLandKlassik - Konzert in Schwerin

zur Homepage