AGRARFÖRDERUNG

Landwirte in MV bekommen 354 Millionen Euro von EU

Die Landwirte in Mecklenburg-Vorpommern werden mit Millionenbeträgen von der EU unterstützt. Wer etwas vom Kuchen abhaben will, hat nicht mehr viel Zeit für den Antrag.
dpa
Die Anträge für eine Agrarförderung kosten den Landwirten zwar viel Zeit und Nerven, sind laut Minister Till Backhaus aber notwendig (Symbolbild).
Die Anträge für eine Agrarförderung kosten den Landwirten zwar viel Zeit und Nerven, sind laut Minister Till Backhaus aber notwendig (Symbolbild). Federico Gambarini / dpa
Schwerin.

In diesem Jahr fließen rund 354 Millionen Euro aus Brüssel auf die Konten der Bauern in Mecklenburg-Vorpommern, wie aus einer Mitteilung des Landwirtschaftsministeriums vom Freitag hervorgeht.

Frist für Anträge

Die Anträge müssen demnach bis zum 15. Mai digital gestellt werden. Wer den Termin verpasse, müsse mit Kürzungen der Beihilfen rechnen. Im vergangenen Jahr sei das bei 39 Landwirten der Fall gewesen. Anträge, die nach dem 11. Juni eingingen, würden gar nicht mehr berücksichtigt.

„Die Anträge bedeuten einen hohen bürokratischen Aufwand für jeden einzelnen Betrieb”, sagte Minister Till Backhaus (SPD). Er sei aber nötig, damit das Einkommen der Landwirte gesichert werde.

StadtLandKlassik - Konzert in Schwerin

zur Homepage