BERGUNG MIT KRAN

Laster mit Windrad-Bauteil sorgt für Sperrung auf A19

Die Bergung des Transporters wird wohl noch einige Zeit dauern. Bis dahin müssen Autofahrer eine Umleitung für die Autobahn-Abfahrt in Kauf nehmen.
Stefan Tretropp Stefan Tretropp
Beim Durchfahren der Abfahrt Rostock-Ost zur B 105 nach Ribnitz-Damgarten kam das 50 Tonnen schwere Gefährt von der Straße ab.
Beim Durchfahren der Abfahrt Rostock-Ost zur B 105 nach Ribnitz-Damgarten kam das 50 Tonnen schwere Gefährt von der Straße ab. Stefan Tretropp
Rostock.

Ein Schwerlast-Transporter blockiert bei Rostock eine Abfahrt der Autobahn 19. Der mit Bauteilen für ein Windrad beladene Laster war in der Nacht zu Freitag von der Straße abgekommen. Beim Durchfahren der Abfahrt Rostock-Ost zur B 105 nach Ribnitz-Damgarten kam das 50 Tonnen schwere Gefährt nach rechts in den Grünstreifen und versackte mit den Rädern in der Bankette.

Alle Versuche, den Transport zu bewegen, scheiterten. Die begleitende Polizei veranlasste eine Sperrung der Autobahnabfahrt, zumal auch noch weitere Fahrzeuge des Transports hinter dem Unfallfahrzeug warten mussten und die Fahrbahn verstopften.

Am Freitagmorgen gegen 8.30 Uhr kam dann spezielle Kran-Bergungstechnik zum Einsatz. Wie es hieß, könne der Transporter nicht einfach herausgezogen werden, da sonst die Hydraulik des Fahrzeugs beschädigt werden könnte.

Die Verantwortlichen entschieden sich daher, per Kran den Schwerlaster anzuheben, dann zu ziehen und ihn so wieder in die Fahrbahn einzusetzen. Der Vorgang wird sich, Stand 9 Uhr, noch einige Stunden hinziehen. Bis dahin müssen Autofahrer eine Umleitung in Kauf nehmen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

StadtLandKlassik - Konzert in Rostock

zur Homepage