Polizei

Leiche in Rostocker Unterwarnow gefunden

Polizei und Feuerwehr haben eine Wasserleiche an Haedgehalbinsel in der in Rostocker Unterwarnow geborgen. Die Hintergründe des Vorfalls sind noch unbekannt.
Aus der Rostocker Unterwarnow wurde am Montag eine Leiche geborgen.
Aus der Rostocker Unterwarnow wurde am Montag eine Leiche geborgen. Stefan Tretropp
Rostock

Polizei und Feuerwehr haben am Montagnachmittag aus der Rostocker Unterwarnow eine Leiche geborgen. Der leblose Körper eines etwa 65 Jahre alten Mannes trieb im Bereich des Museumshafens auf Höhe der Haedgehalbinsel.

Die Wasserschutzpolizei hatte zur Bergung des Leichnams die Berufsfeuerwehr mitsamt der Tauchergruppe angefordert. Dem Mann – laut mitgeführtem Ausweis ein amerikanischer Staatsbürger – konnte nicht mehr geholfen werden, ein Notarzt stellte den Tod fest.

Die Hintergründe des Todes sind Gegenstand derzeit laufender Ermittlungen. Die Kriminalpolizei muss nun herausfinden, wie der Mann in das Wasser gelangen konnte und ob es sich um einen Unfall, Suizid oder Fremdverschulden handelt. Die Ermittlungen stehen allerdings erst am Anfang.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage