MINISTERIN BETTINA MARTIN

„Lesen, Schreiben, Rechnen lernt man nicht allein am Computer“

Die Ferien sind in MV in ihre letzte Woche gegangen. Bildungsministerin Bettina Martin spricht im Nordkurier-Interview über Masken, Technik und den Umgang mit Corona-Ausbrüchen.
Bettina Martin im Gespräch mit den Nordkurier-Reportern im Medienhaus in Neubrandenburg.
Bettina Martin im Gespräch mit den Nordkurier-Reportern im Medienhaus in Neubrandenburg. Robin Peters
Bettina Martin im Gespräch mit den Nordkurier-Reporten im Medienhaus in Neubrandenburg.
Bettina Martin im Gespräch mit den Nordkurier-Reporten im Medienhaus in Neubrandenburg. Robin Peters
Bettina Martin im Gespräch mit den Nordkurier-Reporten im Medienhaus in Neubrandenburg.
Bettina Martin im Gespräch mit den Nordkurier-Reporten im Medienhaus in Neubrandenburg. Robin Peters
Bettina Martin im Gespräch mit den Nordkurier-Reporten im Medienhaus in Neubrandenburg.
Bettina Martin im Gespräch mit den Nordkurier-Reporten im Medienhaus in Neubrandenburg. Robin Peters
Neubrandenburg ·

Sie sind seit zwei Jahren im Amt der Bildungsministerin und haben einen bemerkenswerten Ortswechsel vollzogen. Jetzt kandidieren Sie auch noch in einer besonders ländlichen Region. Was erlebt man, wenn man vom West-Berliner zum Südvorpommern wird?

Lesen Sie auch: Schule: Opposition kritisiert neues Schulfach von...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (7)

Behörde, droht mit Schulausschluß, sollten Eltern sich der Übergriffigkeit verweigern. Wo ist die Studie, daß Masken unschädlich sind? Es gibt keine, schlimmer noch, Behörden verbieten willigen Wissenschaftlern, Studien an Schulen durchzuführen, wie Dr. Hockertz berichtete.
Die Landesregierung erdreistet sich, Schüler per Schreiben über die Schulen für die Impfung zu gewinnen.
Die Behörde hält die Kinder dumm und provoziert den Fachkräftemangel:

https://www.journalistenwatch.com/2021/07/26/kuenftiger-fachkraeftemangel-lockdowns/

gegen den normalen Menschenverstand und ignorieren anständige Ärzte:

Wir hätten nicht einen Lockdown und keine Schulschließung gebraucht:

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/hygiene-experte-munddesinfektion-macht-lockdown-ueberfluessig-14978/

Die Impfteams steuern die Schulen an und diese Impfärzte halte ich für skrupellos.
Eltern müssen nicht mehr zustimmen und es ist scheinbar durchaus möglich, daß Kinder in der Schule ohne Wissen der Eltern geimpft werden. Diese Ärzte sind rethorisch so perfekt und stecken Schüler mit links inne Tasch:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/corona-impfung-ab-12-jahren-muessen-eltern-eigentlich-zustimmen,Sdhai6A

Die Landesregierung MV ist sicher auch zu allen Schandtaten bereit, der Landeselternrat sowieso und die jungen Spunte vom Schülerrat wissen nicht, was sie tun.

Hier regt man sich über Masken und Impfung mehr auf als über den hundertfachen täglichen Missbrauch von Kindern in unseren Familien. Man setzt halt Prioritäten bei den Rechten!

Aber politisch nicht zu verorten. Aber vielleicht sollten Sie beim Thema Kindesmissbrauch bei politischer Schuldzuweisung vorsichtiger sein, sonst tauchen die unsäglichen 68er Sünden aus dem ligrü Spektrum wieder auf.

die Verlinkungen zim Kindesmißbrauch habe ich hier mehrfach eingestellt.
Die größten Schweine finden sich auch in den höchsten Reihen der Gesellschaft, daher auch die Zurückhaltung in den Medien und oft bei den Strafen für Kinderschänder.

Sieht seid heute früh nur noch Rechte. Jesus wird sie leiten. Um den rechten Weg zu finden.