„ZOOLIGHTS”

Leuchtende Tiere im Rostocker Zoo

Der Winter ist eine Zeit mit wenigen Besuchern in Freilicht-Einrichtungen. Das sollen im Rostocker Zoo lebensgroße und beleuchtete Tiere aus Seide ändern.
dpa
Mehr als 250 teils lebensechte leuchtende Tiere sowie 60 weitere Lichtinstallationen sollen ab dem 19.12.2019 bis Ende Mä
Mehr als 250 teils lebensechte leuchtende Tiere sowie 60 weitere Lichtinstallationen sollen ab dem 19.12.2019 bis Ende März den Zoo in eine magische Lichterwelt verwandeln. Bernd Wüstneck
Leuchtende Schneeeulen aus chinesischer Ballonseide hängen im Rostocker Zoo.
Leuchtende Schneeeulen aus chinesischer Ballonseide hängen im Rostocker Zoo. Bernd Wüstneck
Leuchtende Löwen und Flamingos erhellen die Winternacht.
Leuchtende Löwen und Flamingos erhellen die Winternacht. Bernd Wüstneck
Neben einer ganzen Löwenfamilie leuchten auch Giraffen im Rostocker Zoo.
Neben einer ganzen Löwenfamilie leuchten auch Giraffen im Rostocker Zoo. Bernd Wüstneck
Die „Zoolights” finden zum erstem Mal in Rostock statt, laufen aber bundesweit in mehreren Tiergärten schon s
Die „Zoolights” finden zum erstem Mal in Rostock statt, laufen aber bundesweit in mehreren Tiergärten schon sehr erfolgreich in der Winterzeit. Bernd Wüstneck
Eine Tapirfamilie aus Ballonseide.
Eine Tapirfamilie aus Ballonseide. Bernd Wüstneck
Leuchtende Tiere sind in der Dunkelheit viel besser zu sehen als echte...
Leuchtende Tiere sind in der Dunkelheit viel besser zu sehen als echte... Bernd Wüstneck
Rostock.

Mit einer eindrucksvollen Lichtinstallation will der Rostocker Zoo in der kalten Jahreszeit zusätzliche Besucher anlocken. Mehr als 250 teils lebensechte leuchtende Tiere aus chinesischer Ballonseide sowie 60 weitere Lichtinstallationen werden von nächsten Donnerstag (19. Dezember) an bis Ende März den Zoo in eine magische Lichterwelt verwandeln und zur abendlichen Entdeckertour einladen, sagte Direktor Udo Nagel. Darunter sind Elefanten, Giraffen, Bären oder Koalas. Die Aktion sei der krönende Abschluss des 120. Geburtstagsjahres, sagte Nagel.

Die „Zoolights” sind zum erstem Mal in Rostock, laufen aber bundesweit in mehreren Tiergärten schon erfolgreich in der Winterzeit. Um die aus Osnabrück und Heidelberg stammenden Tiere zum Leuchten zu bringen, seien mehr als drei Kilometer Kabel verlegt worden, sagte Nagel. Es sei dafür gesorgt worden, dass die Leuchtexponate und tierischen Geräuschkulissen nicht mit den richtigen Zoobewohnern in Kontakt kommen.

Für viele Besucher werden die fünf leuchtenden Elefanten eine Erinnerung an die Zeit sein, als die Dickhäuter noch im Zoo lebten. Im November 2013 war die 51 Jahre alte, von Alterskrankheiten gezeichnete Elefantendame „Sara” eingeschläfert worden. Es gibt immer wieder Überlegungen, erneut Elefanten nach Rostock zu holen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

Kommende Events in Rostock

zur Homepage