Drei Verletzte
Lkw-Unfälle legen Autobahn lahm

Durch den zweiten Unfall verlängerte sich der Stau laut Polizei weiter.
Durch den zweiten Unfall verlängerte sich der Stau laut Polizei weiter.

Durch die Bergung eines Lkw kam es zu einem Stau. Das Ende dieses Staus hatte ein anderer Lkw-Fahrer übersehen.

Bei einem Auffahrunfall zwischen drei Lkw auf der Autobahn 24 sind am Montagnachmittag drei Personen verletzt worden, eine davon schwer. Ein Laster war an einem Stauende auf zwei haltende Lkw gefahren, teilte die Polizei mit.

Dabei wurde der Fahrer des hinteren Lkw eingeklemmt und schwer verletzt. Alle drei Fahrer seien in Kliniken gebracht worden. Warum er das Stauende übersah, sei noch unklar.

Grund für den Stau war die Bergung eines anderen Lkw, der am Morgen in einem einspurigen Baustellenbereich von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt war. Dafür musste die Autobahn komplett gesperrt werden.

Durch den zweiten Unfall verlängerte sich der Stau laut Polizei weiter, zeitweise war die rund acht Kilometer vom Unfallort entfernte Abfahrt Neustadt-Glewe die letzte frei zugängliche Anschlussstelle.