DIEBSTAHL IN WARNEMÜNDE

Mädchen gehen mit Messer und Schnaps auf Ladendetektiv los

Im Rostocker Ostseebad Warnemünde hat ein Ladendetektiv zwei junge Mädchen beim Diebstahl erwischt. Diese griffen den Mann sofort an, warfen Schnapsflaschen nach ihm und zückten ein Messer.
Nordkurier Nordkurier
In Warnemünde musste die Polizei zwei Mädchen bändigen, die beim Ladendiebstahl erwischt wurden.
In Warnemünde musste die Polizei zwei Mädchen bändigen, die beim Ladendiebstahl erwischt wurden.
Rostock.

Mit einem Messer und einem Feuerlöscher sind zwei junge Mädchen am Montag auf einen Ladendetektiv losgegangen, der sie beim Diebstahl erwischt hatte. Erst Dank der Hilfe anderer Kunden konnten die beiden rabiaten Ladendiebinnen gestellt werden.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am Montagnachmittag im Rostocker Ostseebad Warnemünde. Dort hatten die 13 und 14 Jahre alte Mädchen versucht, in einem Discounter einen Karton mit Partyschnäpsen zu stehlen.

Mit Messer bedroht

Als der Ladendetektiv die beiden darauf ansprach, reagierten sie sofort aggressiv: Eine der Schnapsflaschen, die sie nach dem Detektiv warfen, beschädigte die Eingangstür. Während eines der Mädchen einen Feuerlöscher von der Wand nahm und um sich schleuderte, zückte ihre Komplizin ein Einhandmesser und richtete es gegen den Detektiv.

Mit Unterstützung anderer Kunden konnten die Mädchen nach kurzer Flucht vor dem Einkaufsmarkt gestellt werden. Noch bei Eintreffen der Polizei spuckten und brüllten die beiden in alle Richtungen.

Bei den Mädchen handelt sich es sich laut Polizei um zwei Rostockerinnen, die bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten sind. Bei ihnen wurden das restliche Diebesgut und ein Einhandmesser sichergestellt. Letztendlich wurden sie an die Personensorgeberechtigten übergeben.

zur Homepage