MIT SPITZEM GEGENSTAND

Mann auf Rügen angegriffen und schwer verletzt

Ein romantischer Spaziergang am Strand sieht anders aus. Plötzlich kamen drei Unbekannte. Einer stach zu.
Mit einem spitzen Gegenstand wurde ein Mann auf Rügen schwer verletzt.
Mit einem spitzen Gegenstand wurde ein Mann auf Rügen schwer verletzt. vchalup_stock-adobe-com
Sellin ·

Ein 28-Jähriger wurde in der Nacht zu Sonntag am Strand von Sellin auf Rügen schwer verletzt. Der Mann aus Polen war mit einem 20-Jährigen und einer 21-Jährigen an der Ostsee. Gegen 2 Uhr wurden sie plötzlich von drei Männern angesprochen.

Lesen Sie auch: Messerstecherei: Friseur in Stralsund nach Angriff auf Kollegen inhaftiert

„Es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung, welche darin endete, dass einer der polnischen Staatsbürger mit einem spitzen Gegenstand schwer am Bauch verletzt wurde. Er musste zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht werden”, teilte die Polizei mit. Der Mann musste operiert werden. Er befindet sich nicht in Lebensgefahr.

Mehr lesen: Polizei in Neubrandenburg: Tatverdächtiger nach Messerstecherei auf Intensivstation

Die drei Tatverdächtigen verzogen sich, bevor die Polizei kam. Eine sofortige Suche verlief erfolglos. DieUnbekannten sollen südländisch aussehen. Alle drei trugen weiße T-Shirts, einer hatte einen Vollbart. DieKriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet um Hilfe aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Hinweise zum Tatablauf oder den Tatverdächtigen machen kann, wird gebeten, sich zu melden unter der Telefonnummer 038392/3070 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Sellin

zur Homepage

Kommentare (11)

Drei Unbekannte? ( mit südländischem Aussehen?)
Der Begriff „ Abstecher“ erhält in Deutschland gerade eine völlig neue Bedeutung.

was sagt?
Keiner weiß es so genau!

Was an einem Spaziergang zu dritt romantisiert werden kann, erschließt sich wohl nur dem Autor.

Ansonsten, keine Ahnung was genau passiert ist. Meth zu teuer, Eifersucht, Welle gemacht, über den Bart gestolpert. Informationsmenge unzureichend, um zu urteilen.

Es fehlt Ihnen leider an romantischen Vorstellungen...

Szybko Wyzdrowiej !!!!!
ZIOMKU

Dass eine Frau mit zwei Männern romantisch nachts unterwegs ist mag sein, die Neigungen sind vielfältig. Bei "verbale Auseinandersetzung" werde ich hellhörig. Da es anscheinend nicht um Wichtiges ging, waren wohl gegenseitige Beleidigungen die "verbale Auseinandersetzung". Natürlich muss der Täter gefunden werden, der mit seinen Begleitern nach der begangenen Körperverletzung nicht auf die Polizei wartete. Hoffentlich war der romantische Ausflug der drei nicht außer Kontrolle geraten und die Idee, die Körperverletzung Südländern anzudichten, eine Verschleierung der gescheiterten Romantik zu dritt.

Also wenn es darum geht wer am meisten klaut, werden gerne Polen benannt. Und Ressentiments und Hass bedient bis das sich die Balken biegen. Jetzt ist ein Pole, womoglich von einem Südländer (was auch immer das sein soll. Sowohl Bayern, die Schweiz als auch Österreich liegen im Süden. ) angegriffen worden und wird weiter nach unten getreten. Nicht nach den Polen sondern auf sog. Südländer. Bis auf Usedom wieder Fahrräder geklaut und Autos aufgebrochen werden.

Idiotisch!

Richtig es ist abslout idiotisch zu relativieren, pauschaliesiern. Ich stimme ihnen zu nach unten zu treten um sich selbst besser zu fühlen, ist idiotisch.

Mehr hast du nicht drauf? Ich möchte dich armes Würstchen mal sehen einfach nur sehen.

Und dann willst du in Tränen ausbrechen (was du am Besten kannst) wenn du mich siehst und feststellst das ich im Gegensatz zu dir aus meinem Leben was gemacht habe und nicht den ganzen Tag den Asi rauskehre und so wie du den ganzen Tag Pornos gucke und billiges Bier aus Plastikflaschen trinke!