Durch das Feuer ist den Angaben zufolge ein Schaden von etwa 200.000 Euro entstanden.
Durch das Feuer ist den Angaben zufolge ein Schaden von etwa 200.000 Euro entstanden. Kzenon_stock-adobe-com
Evakuierung

Mann bei Brand in Stralsunder Mehrfamilienhaus schwer verletzt

Das Feuer hatte auf drei weitere Wohnungen übergegriffen. 25 Bewohner mussten laut Polizei evakuiert werden. Die mutmaßliche Brandursache lässt aufhorchen.
dpa
Stralsund

Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Stralsund ist ein Mann schwer verletzt worden. Der 69-Jährige habe sich in der Nacht zum Sonntag selbst aus seiner brennenden Wohnung gerettet, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Das Feuer habe auch auf die beiden anliegenden Wohnungen und die untere Wohnung übergegriffen, sie seien nicht mehr zu benutzen. 25 Hausbewohner wurden in Sicherheit gebracht.

Lesen Sie auch: Flammen zerstören vier Reihenhäuser – Bewohner in Notunterkünften

Der Kriminaldauerdienst aus Stralsund und der Brandursachenermittler führten am Sonntag Ermittlungen in der Brandwohnung durch. Das vorläufige Ergebnis bestätigt, dass der Brand durch den Akku eines E-Bike ausgelöst wurde. Der Schaden werde auf etwa 200.000 Euro geschätzt.

Im Einsatz waren 27 Kräfte der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr Stralsund.

 

 

 

zur Homepage