ANSCHLUSSSTELLE TESSIN

Mann bei Unfall auf A20 aus Auto geschleudert – tot

Ein Autofahrer ist mit seinem Porsche Cayenne auf der Autobahn 20 im Landkreis Rostock bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
dpa
Bei einem Verkehrsunfall auf der A20 nahe der Anschlussstelle Tessin ist ein 48-Jähriger gestorben.
Bei einem Verkehrsunfall auf der A20 nahe der Anschlussstelle Tessin ist ein 48-Jähriger gestorben. Stefan Tretropp
Tessin ·

Ein 48 Jahre alter Mann ist bei einem Unfall auf der A20 aus seinem Wagen geschleudert worden und dabei gestorben. Nach Angaben der Polizei kam der Fahrer am späten Dienstagabend unmittelbar hinter der Anschlussstelle Tessin (Landkreis Rostock) in Richtung Stettin aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, woraufhin sich sein Porsche Cayenne mehrfach überschlug und er aus dem Auto geschleudert wurde. Das Fahrzeug durchbrach die Windschutzwand der Autobahn und kam etwa 50 Meter neben der Fahrbahn zum Stehen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Polizei rechnet damit, dass das Auto gegen 8 Uhr geborgen werden kann. Es könne für etwa zwei Stunden zu Verkehrseinschränkungen kommen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Tessin

zur Homepage