Ungebremst durch Zaun

Mann brettert betrunken unter Drogen in Vorgarten

Ein 25-Jähriger fuhr in einer Rechtskurve geradeaus. Dann flüchtete er.
Der Unfallfahrer widersetzte sich der Polizei und wurde in Handschellen abgeführt.
Der Unfallfahrer widersetzte sich der Polizei und wurde in Handschellen abgeführt. Boris Roessler
Flemendorf

Ein 25-Jähriger ist in Flemendorf mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen, hat einen Grundstückszaun durchbrochen und kam in einem Vorgarten zum Stehen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, fuhr der Mann am Sonnabend gegen 19 Uhr mit seinem Auto durch das Dorf im Landkreis Vorpommern-Rügen. In einer scharfen Rechtskurve fuhr er nach ersten Erkenntnissen ungebremst geradeaus, durchbrach den Holzzaun und fuhr in den Garten. Die Grundstückseigentümer hörten einen Knall und eilten nach draußen.

Mehr lesen: Alkohol im Straßenverkehr: Mann mittags mit fast 4 Promille am Steuer erwischt

Nachdem sie mit dem Polen gesprochen hatten, flüchtete er über das Grundstück in Richtung eines Ackers. Als die Polizei eintraf, war der 25-Jährige zunächst nicht mehr zu sehen. Zur Suche des Verunfallten kamen mehrere Streifenwagenbesatzungen und ein Fährtensuchhund zum Einsatz.

Durchnässt, verschmutzt, betrunken und unter Drogen

Rund zwei Stunden später wurde der Mann in einer Bushaltestelle in Arbshagen angetroffen. Nach seinem Fluchtversuch war seine Bekleidung völlig durchnässt und verschmutzt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,91 Promille. Zudem hatte der 25-Jährige körperliche Auffälligkeiten, die einen Konsum von Betäubungsmitteln vermuten ließen.

Lesen Sie auch: Unfall: Betrunkener E-Scooter-Fahrer bei Sturz schwer verletzt

Da er unkooperativ und nicht gewillt war, die Polizisten zu begleiten und weiterhin Fluchtgefahr bestand, wurden ihm auf dem Weg ins Barther Polizeirevier Handschellen angelegt. Dort wurden ihm von einem Arzt zwei Blutproben zur Beweissicherung entnommen. Zudem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein sichergestellt. Der Gesamtschaden wird derzeit auf rund 7000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen, unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

[Pinpoll]

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Flemendorf

zur Homepage