FAMILIENDRAMA IN BERGEN

Hat ein Mann die Mutter seiner Kinder erstochen?

Zwischen einem 53-Jährigen und einer 41-Jährigen ist es am Mittwochmorgen zu einem Streit gekommen, der für die Frau schließlich tödlich endete.
In Bergen hat ein Mann eine Frau erstochen, mit der er drei Kinder hat.
In Bergen hat ein Mann eine Frau erstochen, mit der er drei Kinder hat. Patrick Pleul
Neubrandenburg.

Demnach war es zwischen einem 53-jährigen Mann syrischer Herkunft und einer 41-jährigen Frau, ebenfalls syrischer Herkunft, in dem Haus zu einem Streit gekommen. Der Mann habe infolgedessen mehrfach mit einem Messer auf die Frau eingestochen.

Eine Zeugin hatte den Vorfall vor dem Hauseingang des Mehrfamilienhauses beobachtet und die Polizei informiert. Der Tatverdächtige konnte durch die sofort eingesetzten Beamten noch vor Ort vorläufig festgenommen werden. Er befindet sich derzeit im polizeilichen Gewahrsam. Die Kriminalpolizeiinspektion Anklam ermittelt nun wegen Totschlags.

Die herbeigerufenen Rettungskräfte versorgten die Frau, jedoch erlag die 41-Jährige im Krankenhaus ihren Verletzungen. Das verwandtschaftliche Verhältnis zwischen der Geschädigten und dem Beschuldigten wird derzeit geprüft. Bisher wird angenommen, dass sie drei gemeinsame Kinder haben.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage