Unter anderem mit einer Schreckschusswaffe hat ein Mann aus Güstrow am Sonnabend geschossen.
Unter anderem mit einer Schreckschusswaffe hat ein Mann aus Güstrow am Sonnabend geschossen. Oliver Killig
Ohne Waffenschein

Mann fährt aufs Land und schießt um sich

Eine Schreckschusswaffe und Pyrotechnik hat ein Güstrower in der Nähe von Bülow abgefeuert. Anwohner riefen die Polizei.
Bülow

Ein 43-Jähriger hat am Sonnabendnachmittag in der Nähe von Bülow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) um sich geschossen. Anwohner riefen die Polizei, weil sie mehrere Knallgeräusche fgehört hatten und Pyrotechnik abgefeuert wurde.

Lesen Sie auch: Polizei: 13-Jähriger richtet Schreckschusswaffe auf Badegäste in Neubrandenburg

Vor Ort trafen die Beamten einen Mann aus Güstrow an, welcher angab, Pyrotechnik für Silvester getestet zu haben. Allerdings wiesen Patronenhülsen darauf hin, dass auch Schreckschussmunition verschossen wurde. In der weiteren Folge zeigte sich der Mann wenig kooperativ, als es um die freiwillige Herausgabe der Munition und Waffe ging.

Mehr lesen: Kriminalität: Polizei stellt nach Bedrohung Schreckschusswaffen sicher

Letztendlich konnte die Waffe nebst Munition beschlagnahmt werden. Gegen den Mann wurde Strafanzeige erstattet. Er hat keinen Waffenschein.

zur Homepage