HEFTIGER STREIT

Mann bei Schlägerei in Stralsund lebensgefährlich verletzt

Etwa fünf bis sechs Männer sollen vor einem Lokal in Stralsund in Streit geraten sein. Dabei wurde ein Mann so schwer verletzt, dass er notoperiert werden musste.
dpa
Als ein Tatverdächtiger wurde im Nachgang ein 24 Jahre alter Mann aus Stralsund ermittelt, der noch angehört werden
Als ein Tatverdächtiger wurde im Nachgang ein 24 Jahre alter Mann aus Stralsund ermittelt, der noch angehört werden soll.
Stralsund.

Vor einem Tanzlokal in Stralsund ist es am Wochenende zu einer größeren Schlägerei gekommen, bei der ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte, erlitt der 34 Jahre alte Stralsunder so schwere Schnitt- und Stichverletzungen, dass er notoperiert werden musste. Ein weiterer Mann aus Stralsund wurde ebenfalls verletzt in eine Klinik gebracht. Die genauen Umstände des Vorfalls aus der Nacht zu Sonntag seien aber noch nicht klar.

Nach ersten Ermittlungen sollen etwa fünf bis sechs Männer am frühen Sonntagmorgen vor dem Lokal auf der Hafeninsel in Streit geraten sein. Als ein Tatverdächtiger wurde im Nachgang ein 24 Jahre alter Mann aus Stralsund ermittelt, der noch angehört werden soll. Gegen ihn werde wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Alle Beteiligten sollen unter Einfluss von Alkohol gestanden haben. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass auch Autos von Gästen des Lokals beschädigt wurden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stralsund

zur Homepage