Laut bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde ein 30-jähriger Mann durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt.
Laut bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde ein 30-jähriger Mann durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt. vchalup_stock-adobe-com
Notoperation

Mann bei Messerattacke auf Schweriner Marienplatz schwer verletzt

In Schwerin gerieten zwei Männer in Streit. Plötzlich zog einer der beiden ein Messer und verletzte den anderen lebensgefährlich. Es besteht der Verdacht des versuchten Totschlags.
Schwerin

Am Dienstag gegen 17.30 Uhr kam es zu einem Streit zwischen zwei Männern auf dem Marienplatz in Schwerin. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Mehr lesen: Nach Überfall auf Malchower Pizzeria – Haftbefehle wegen Totschlag erlassen

Laut bisherigen Erkenntnissen wurde dabei ein 30-jähriger Algerier durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Der Mann musste notoperiert werden und befindet sich mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr.

Mehr lesen: Nach Axt-Attacke in Neubrandenburg – 43-Jähriger vor Gericht

Im Rahmen der Polizeifahndung konnte der Beschuldigte, ein 25-jähriger Marokkaner, vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an. Es besteht der Anfangsverdacht des versuchten Totschlags.

zur Homepage