Was den 20-Jährigen veranlasste aggressiv zu werden, ist nicht bekannt.
Was den 20-Jährigen veranlasste aggressiv zu werden, ist nicht bekannt. ©-fpic---stock.adobe.com
Blutiger Fuß

Mann verletzt sich bei Randale selbst

Durch Zeugen wurden Polizisten auf einen verletzten 20-Jährigen aufmerksam, der schließlich kleinlaut zugab, warum sein Fuß so stark blutete.
Güstrow

Am Donnerstagmorgen gegen 6.40 Uhr wurden Polizisten durch einen Zeugenhinweis auf einen Mann aufmerksam gemacht, der stark am Fuß blutete. Zur Versorgung der Verletzung wurde durch die Polizei ein Rettungswagen hinzugerufen.

Randalierte auf Güstrower Pferdemarkt

Der 20-Jährige wurde von Polizeibeamten befragt, woher seine Verletzung stamme. Kleinlaut gab er zu, gerade eine Scheibe auf dem Pferdemarkt in Güstrow eingetreten und sich dabei verletzt zu haben. Die Person wurde durch den Krankenwagen ins Klinikum nach Güstrow gebracht, um dort ärztlich versorgt zu werden. Der Güstrower zog sich eine tiefe Schnittverletzung am Fuß zu. Eine Atemalkoholmessung beim Beschuldigten ergab einen Wert von 2,3 Promille.

Mehr lesen: Polizei sucht nach Unfall Frau mit weißem Auto

Die Beamten folgten der Blutspur in die Innenstadt und konnten die, vorher durch den Täter benannte, beschädigte Scheibe feststellen. Der Tatort wurde fotografiert und Blutanhaftungen am Fensterglas wurden gesichert. Auf den Randalierer kommt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung zu. Der Sachschaden beträgt etwa 700 Euro.

zur Homepage