CORONAVIRUS

Maskenpflicht auch in Geschäften in MV ab Montag

Ab Montag soll in MV eine Maskenpflicht auch in Geschäften gelten. Das Kabinett tagt zur Stunde zu diesem Thema.
Am Montag soll auch in MV in Geschäften aller Art Maskenpflicht herrschen.
Am Montag soll auch in MV in Geschäften aller Art Maskenpflicht herrschen. Tobias Hase
Schwerin.

Mecklenburg-Vorpommern führt vom kommenden Montag an eine Maskenpflicht in Geschäften ein. Das beschloss die Landesregierung nach Angaben der Staatskanzlei am Mittwoch. Viele Läden sind im Nordosten schon seit Montag wieder geöffnet.

+++ Alle Nordkurier-Artikel zum Coronavirus finden Sie hier +++

Zuvor war für MV bereits eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und in Schulen beschlossen worden. 

Zahlreiche Bundesländer haben bereits eine Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes für den Einzelhandel beschlossen. 

Mehr in Kürze.

Vollbildanzeige

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (12)

Wow, das kann doch nicht wahr sein! Niemand von den Politikern hat dafür gesorgt , vor solchen Maßnahmen die flächendeckende Versorgung von Schutzmasken sicher zu stellen und führen dann ohne weiteres eine Maskepflicht ein. Was ist mit Geringverdienern und ALG II empfängern , die sich am Monatsende nicht die aktuell völlig überteurten Masken leisten können? Sollen die jetzt nicht mehr einkaufen? Nicht jeder hat eine Nähmaschine zuhause und ein Schal ist bei dem Wetter wohl kaum eine Alternative. Wieder mal schnell einen Beschluss rausgehauen, ohne alles ordentlich zu durchdenken.

Wo ist der Beschluss einsehbar (... rausgehauen...)?

Heißt für mich , beschlossene Sache. Wird nur halt später der Bevölkerung bekannt gegeben.

Jetzt hab ich aber wirklich die Schnauze voll! Wenn das kommt - und jede Wette, das ist bereits beschlossene Sache - dann kaufe ich nur noch online bei amazon und Co. ein. Hoffe, die bieten inzwischen auch die Lieferung von Lebensmitteln in die Provinz an. Diesen Zirkus mache ich jedenfalls nicht mehr mit!!!

Warum erlässt die Landesregierung nicht gleich eine Burka-Pflicht? Dann ist auch gleich noch der Rest des Körpers eingepackt. Muss dann natürlich auch für die männliche Bevölkerung gelten!

Wenn sich jemand vor Angst in die Hosen macht vor Corona, soll er sich doch eine dieser Masken mit Selbstschutz aufsetzen. Oder sich eben für die nächsten 1 1/2 Jahre in seiner Wohnung verbarrikadieren!! Ich sehe jedenfalls nicht ein, dass ich mir und meinen Kindern jetzt auch noch so einen Stofffetzen ins Gesicht hängen soll!!

An dieser Stelle übrigens mal die Frage an den nordkurier: Woher stammt die Information, dass es in den Schulen eine Maskenpflicht geben soll? Von einer solchen Pflicht habe ich bislang nichts vernommen. Und auch das werde ich meinen Kindern nicht zumuten! So sehr ich auch hoffe, dass meine Kinder lieber heute als morgen wieder in die Schule gehen können, wenn es hier wirklich eine Maskenpflicht geben sollte, werde ich mich weigern, sie in die Schule zu schicken.

Der Nordkurier berichtete gerade Heute über den schwedischen Weg. So lange es keinen Impfstoff gibt, ist die einzige Möglichkeit zur Beendigung der Pandemie eine "Durchseuchung" der Bevölkerung mit der daraus resultierenden "Herdenimmunität". Es war einsehbar den schnellen Anstieg der Ansteckung etwas auszubremsen, aber die heute verkündeten neuen Maßnahmen sind nun vollends übertrieben und zeigen dass unsere Politiker weniger von Logik als von allgemeiner Panikmacherei leiten lassen und somit blinden Aktionismus an den Tag legen. Anstatt planvoll an die "Normalisierung" zur Stabilisierung unserer Wirtschaft zu gehen, werden Maßnahmen zur weiteren Verunsicherung getroffen. Einziger Profiteur dieser Maßnahme wird wohl der Onlinehandel sein und das natürlich auch wieder zu lasten des heimischen Einzelhandels.

Eine Durchseuchung ist meines Erachtens der richtige Weg .......allerdings halte ich es derzeit eher mit Prof. Stefan Homburg, der da sagte: "Es ist eine Grippe, die aufgebauscht wurde."

Wie ich in meinem vorherigen Kommentar eben schon vorhergesagt hatte: Das stand doch bereits fest!!

Für mich steht hingegen jetzt fest, dass ich bei der nächsten Wahl - wann ist die eigentlich? - meine Stimme definitiv keiner der Parteien gebe, die an diesem Affentanz beteiligt sind! Bislang habe ich mich wirklich zu den halbwegs vernünftigen Normalos gezählt; habe weder mit irgendwelchen politischen Randgruppen sympathisiert, noch radikale Ansichten vertreten. Auch fand ich die politische Arbeit von Frau Schwesig so im Großen und Ganzen in der Vergangenheit gar nicht mal so schlecht.

Aber jetzt werde ich mich gezielt umschauen, welche Partei in Sachen Corona mal auf dem Teppich bleibt und nicht völlig hysterisch und mit blindem Aktionismus ein Verbot nach dem anderen verhängt! Ich hoffe, es gibt noch so eine Partei. Und selbst wenn es allein noch die AfD wäre - was ich wirklich nicht hoffen möchte -, die dürfte sich bei der nächsten Wahl dann auch über mein Kreuz freuen. Und ich hoffe, langsam kommen auch die anderen mal wieder aus ihrer Schockstarre heraus und fangen wieder an zu denken!

und Masken eine Zumutung, dann können Sie doch gerne in ein Pflegeheim gehen und dort ohne Maske beim Füttern helfen! Ist jedenfalls sinnvoller als hier immer nur rumzumotzen und unerträglichen Unsinn abzusondern!

Wenn ich dafür als Alleinerziehende neben meinem Fulltime-Job (übrigens sogar in einem "systemrelevanten" Bereich) und zwei schulpflichtigen Kindern im homeschooling noch Zeit hätte, hätte ich damit auch kein Problem! Ich würde sogar ohne Maske die Corona-Station im Krankenhaus betreten und dort bei der Pflege der Patienten helfen. Mir ist klar, dass ich mich dann wahrscheinlich infizieren werde und ich das Virus anschließend an meine Kinder weitergeben werde. Na und? Es wird sicherlich nicht angenehm, aber danach sind wir durch mit dem Thema - und anschließend sind wir zumindest für eine gewisse Zeit immun und tragen damit - leider nur zum spärlichen Anfang - einer sogenannten "Herdenimmunität" bei. Vielleicht steckt da sogar mehr Solidarität drin, als sich so einen albernen Stofffetzen vor's Gesicht zu hängen, dessen Wirkung allenfalls begrenzt ist.

Und im Übrigen: Selbst wenn irgendwann in 1 1/2 Jahren mal ein Impfstoff zur Verfügung stehen sollte, ich werde mich definitiv nicht impfen! Ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen und habe auch nicht vor, dies künftig zu tun. Und genauso wenig werde ich mich gegen Corona impfen lassen. Und um den potentiellen Schreihälsen gleich mal das Wasser abzugraben: Ich bin mitnichten ein prinzipieller Impfgegner. Meine Kinder sind durchgeimpft, was die allgemein empfohlenen Impfungen anbelangt und für mich gilt das gleiche.

... aber leider schlecht für die Pflegebedürftigen die dann von jemand ohne Schutzmaske noch leichter angesteckt werden könnten.

Habe ich es überlesen oder gilt diese Maskenpflicht NICHT für die Verkäuferinnen, Verkäufer, ggf. Security die sich mit mir in dem Laden aufhalten? Wenn die Läden weiterhin geöffnet bleiben sollen, sollten diese sich dann nicht erst recht schützen?

In den Schulen wo sich demnächst mehr Kinder/ Menschen aufhalten gilt das nicht? Uuuppsss...schlafende Hunde...

Wem will die Politik mit diesem unreifen Handeln und nicht durchdachte Strategie eigentlich was beweisen?

DANKE an Edeka, REWE und Co. für den Lebensmittel Onlineshop. Und auch allen anderen...

SORRY regionaler Handel...so macht das bummeln keinen Spaß.

Mein Vorschlag an den Einzelhandel: Verteilt einfach an eure Kunden kostenlose Masken und macht einen Werbeaufdruck drauf...