Im Stadthafen von Wolgast sind tausende Fische verendet.
Im Stadthafen von Wolgast sind tausende Fische verendet. Polizei
Bei etlichen Fischen waren die Schwimmblasen rausgerissen.
Bei etlichen Fischen waren die Schwimmblasen rausgerissen. Tilo Wallrodt
Die Ursache des Fischsterbens ist noch unklar.
Die Ursache des Fischsterbens ist noch unklar. Tilo Wallrodt
Bei vielen Fischen fehlten auch die Köpfe.
Bei vielen Fischen fehlten auch die Köpfe. Tilo Wallrodt
Die Polizei ermittelt nun, was in Wolgast passiert ist.
Die Polizei ermittelt nun, was in Wolgast passiert ist. Tilo Wallrodt
Tausende tote Fische

Massives Fischsterben in Wolgast wirft Fragen auf (Video)

Im Stadthafen von Wolgast sind am Donnerstag tausende tote Fische entdeckt worden. Auffällig an dem großen Fischsterben sind die schweren Verletzungen der Fische.
Wolgast 

Am Donnerstag gegen 11 Uhr wurde der Wasserschutzpolizei in Wolgast ein massives Fischsterben im Stadthafen Wolgast gemeldet. Dabei handelte es sich um einen Teppich aus tausenden toten Weißfischen in einer Ausdehnung von etwa 3 x 50 Meter.

Köpfe abgerissen

Auffällig waren laut Polizei besonders die teils mechanischen Einwirkungen auf die Fische, wie abgerissenen Köpfe sowie herausgerissene Schwimmblasen. Im Zusammenhang mit dem Fischsterben wurden die zuständigen Behörden, wie die untere Naturschutzbehörde, das Veterinäramt des Landkreises, das StALU Vorpommern sowie die Stadt Wolgast informiert.

Seitens dieser Behörden wird auch die Entsorgung der Kadaver organisiert. Beamte der Wasserschutzpolizei in Wolgast haben Fisch- und Gewässerproben entnommen und versuchen nun, die Ursache des Fischsterbens herauszufinden.

In unserem Video sehen Sie, wie das THW mit der Entsorgung der toten Fische beginnt:

zur Homepage