CORONA-KRISE

Mecklenburg-Vorpommern öffnet sich komplett

Mecklenburg-Vorpommern wird aufgrund der niedrigen Inzidenz praktisch alles öffnen. Das teilte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) mit.
Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns-Bildfunk +++
Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns-Bildfunk +++ Markus Scholz
Schwerin ·

Mecklenburg-Vorpommern hat aktuell eine Inzidenz von 8,7. Seit einigen Tagen ist diese einstellige Tendenz nahezu stabil. Deshalb wird MV ab Freitag 11. Juni alles öffnen, so Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD). Nur noch Abstand, Maske (vor allem in Innenbereichen, da hier die Ansteckungsgefahr höher ist) und Hygiene seien weiterhin nötig und vorgeschrieben. Alle beschlossenen Erleichterungen sollen gelten, solange die Sieben-Tage-Inzidenz unter 35 bleibt.

Maskenpflicht im Unterricht aufgehoben

Schüler müssen bereits ab Mittwoch keine Masken mehr im Unterricht tragen - dies ist nur noch in den Gängen und im Lehrerzimmer nötig. Masken und Tests in den Schulen sind aber in den ersten zwei Wochen nach den Sommerferien wieder notwendig, um die Rückkehr der Schüler und Lehrer aus den Urlaubsgebieten abzusichern. Das teilte Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) mit.

Mehr lesen: Zwei Landkreise in Deutschland sind coronafrei

"Dies ist ein großer Schritt für Mecklenburg-Vorpommern. Wir setzen dabei auch auf die Eigenverantwortung der Bürger", sagte die Ministerpräsidentin im Anschluss an die Sitzung des Landeskabinetts. Weiter kündigte Schwesig an, die bisher geltenden Kontaktbeschränkungen fast komplett auszusetzen. Private Treffen sind bis 30 Personen möglich. Bisher durften sich maximal zehn Personen treffen.

Made with Flourish

In Gaststätten können ab Freitag Familienfeiern bis zu 100 Gästen stattfinden. "Dann darf auch getanzt werden", sagte Schwesig. Kinder, Geimpfte und Genese zählen nicht dazu. Im Inneren müssen allerdings weiterhin Tests vorgelegt werden.

Mehr lesen: Kontaktbeschränkungen in MV weitgehend aufgehoben

Kino, Spaßbäder, Flohmärkte

Auch Kinobesuche sind wieder möglich, allerdings mit Corona-Test. Gleiches geht für Zirkusse, Schwimm- und Spaßbäder sowie Jahrmärkte und Trödelmärkte. Untersagt sind weiterhin reine Disko-Veranstaltungen und Volksfeste, diese sollen in der nächsten Woche Thema im Kabinett sein.

Sportwettkämpfe können von Freitag an wieder mit Publikum stattfinden, Messen dürfen ebenso wieder stattfinden. Ab Freitag wird auch wieder Prostitution unter Auflagen möglich sein. Diese werden laut MV-Gesundheitsminister Harry Glawe noch definiert.

Veranstaltungen und Demonstrationen

Veranstaltungen im Außenbereich dürfen mit bis zu 600 Personen stattfinden, im Innenbereich mit 200. Mit Sondergenehmigung seien Veranstaltungen drinnen mit bis zu 1250 Besuchern und draußen mit bis zu 2500 Besuchern möglich, sagte Martin. Die Corona-Abstände müssten aber eingehalten werden.

Demonstrationen sind künftig für bis zu 400 Personen (vorher waren es 100) im Außenbereich erlaubt. Größe Versammlungen müssen genehmigt werden.

Dieser Artikel wurde am Dienstag, 8. Juni, mehrfach aktualisiert.

.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (4)

der Querdenker in Neubrandenburg sollte die genehmigte Anzahl ausreichend sein 😂

20 maximal. Der Rest liegt wie gestrandete Robben am Strand und bräunt sich die Bierwampe.

so wie in den letzten Monaten auch?

heißt, dass jeder vollumfänglich entscheidet welche Maßnahmen er zu seinem Schutz ergreifen möchte. Und welche nicht.

Ich traue mir und meinem Mitmenschen das durchaus zu.
Ging ja die letzten Jahrzehnte auch ganz gut, so weit ich mich erinnere.

In welchem Jahr gedenkt man eigentlich die Maskenpflicht und Abstandsregeln vollumfänglich wieder aufzuheben?
Gibt's dazu schon Pläne oder versucht man die Maßnahmen in den Herbst hineinzuretten, wo sie sowieso wieder gefördert werden...?

Ist ja auch egal, haben sich ja fast alle daran gewöhnt.,
Warum also zwischendurch mal durchatmen, Gesicht zeigen und einander umarmen?
Könnte sein, dass man sich dieses Gefühl kein 2. Mal nehmen lassen möchte.