Besucher tanzen vor der Hauptbühne des Elektro-Festivals „Airbeat One”. Das Festival ist eines der grö&s
Besucher tanzen vor der Hauptbühne des Elektro-Festivals „Airbeat One”. Das Festival ist eines der größten elektronischen Musikfestivals Norddeutschlands und hatte nach Angaben der Veranstalter 2019 ganze 180.000 Besucher über mehrere Tage. Jens Büttner
Über 100 Musiker, Künstler und DJs sollen auf dem Flugplatz für zehntausende Besucher spielen. In den letzten z
Über 100 Musiker, Künstler und DJs sollen auf dem Flugplatz für zehntausende Besucher spielen. In den letzten zwei Jahren gab es eine Corona-Zwangspause. Photo by Neon-Photography.com | Tobias Stoffels
Besucher tanzen 2019 beim Elektro-Festival „Airbeat One” vor der Hauptbühne. Damals war das Motto-Land Indien
Besucher tanzen 2019 beim Elektro-Festival „Airbeat One” vor der Hauptbühne. Damals war das Motto-Land Indien, in diesem Jahr soll es Italien sein. Jens Büttner
Line-Up 2022

Mega-Festival Airbeat One mit Tiësto, Steve Aoki, Claptone

Das größte EDM-Festival „Airbeat One” soll nach zwei Jahren Zwangspause wieder stattfinden. Ohne Corona-Auflagen, mit Inflationsrabatt und massig DJs.
Neustadt-Glewe

Eines der größten norddeutschen Elektro-Musikfestivals soll vom 6. bis 10. Juli unter dem Motto „Italy“ auf dem alten Flugplatz bei Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) nach zwei Jahren Corona-Pause wieder stattfinden. Fünf Tage lang mit vielen DJs, Produzenten, Künstlerinnen und weltbekannten Stars. Über 100 Namen finden sich auf dem Line-Up.

Afrojack, Marshmello, Claptone, Steve Aoki, Tiësto

Als Headliner kommen unter anderen Afrojack, Armin van Buuren, DJ Snake, KSHMR und Martin Solveig, die am Samstag auftreten. Am Donnerstag legen Marshmello, Tiësto und Vini Vici auf und Steve Aoki sowie Kygo am Freitag.

Sonst sind für die Mainstage auch Bassjackers, Danny Avila, Neelix, Wills Sparks und die Ostblockschlampen angekündigt.

Auch das weitere Line-Up der „Arena Stage” spart nicht mit guten Acts: Boris Brejcha, Charlotte de Witte, Claptone, Paul Kalkbrenner und weitere sollen den Gästen einheizen. Auf die „Terminal Stage” dürften Alan Walker, Alle Farben, Dillon Francis, Gestört aber Geil, Lari Luke, Morten, Robin Schulz sowie Lexy & K-Paul und viele mehr für volle Dancefloors sorgen.

Auf der „Gladiator Stage” gilt „Q-Dance Take over” – es dürfte mit Adaro, Angerfist, Headhunterz, Miss K8, Psyko Punkz, Sound Ruh, TNT, Wildstylez und Zatox sicher hart zur Sache gehen. Der „Main Circus” wird auch von Code Black, Creek, Deadly Guns und Korsakoff beballert.

Auf der „Second Stage” kommen dann unter anderen die Fans von Ace Ventura, Avalon, Blastoyz, Cosmic Gate, Ghost Rider, Infected Mushroom , Markus Schulz, Morten Granau, Phaxe, Whiten01se und Xyzed auf ihre Kosten.

Tausende Festival-Gäste erwartet

Die Veranstalter dürften wieder mit tausenden Besuchern rechnen. Das letzte Mal 2019 sollen es 180.000 über mehrere Tage gewesen sein. Diese können auch ab dem 6. Juli auf dem Gelände zelten – auf den Campingplätzen können Autos und Wohnwagen abgestellt werden. Das elektronische Musikfestival zählt neben dem Fusion-Festival als größte Veranstaltung in Nordosten. 2020 und 2021 wurden die letzten „Airbeat One”-Festivals wegen der unklaren Corona-Lage und der Pandemie-Einschränkungen abgesagt. Alte Tickets sollen laut Veranstalter auch auf dieses Jahr übertragbar sein.

Die Veranstalter werben diesmal mit einem limitierten „Inflationsrabatt” und dass kein Impfnachweis benötigt wird und auch keine Maskenpflicht besteht. Die Preise liegen weit auseinander: Es gibt einfache Tagestickets ab rund 80 Euro bis hin zu Dreitage-VIP-Tickets für knapp 1200 Euro. Dazu werben die Veranstalter mit Unterkünften, Extras, Busshuttle und Fallschirmsprüngen.

Rückblick 2019: "Airbeat One" stellt Rekord auf

 

 

zur Homepage