WEGEN CORONA

Mehr Hortbetreuung in Sommerferien in MV möglich

Das Land MV unterstützt Eltern mit einer Ausweitung der Hortbetreuung in den Sommerferien. Bis zu zehn Stunden am Tag sollen beitragsfrei sein.
dpa
Eltern in MV können ihre Kinder in den Sommerferien länger in den Hort bringen, ohne dafür mehr zahlen zu m&uum
Eltern in MV können ihre Kinder in den Sommerferien länger in den Hort bringen, ohne dafür mehr zahlen zu müssen (Symbolbild). Uwe Anspach
Schwerin ·

Viele Eltern haben einen Teil ihres Jahresurlaubs in der Corona-Krise bereits zur Kinderbetreuung genommen und jetzt stehen sechs Wochen Sommerferien vor der Tür. Deshalb unterstützt das Land Mecklenburg-Vorpommern eine Ausweitung der Hortbetreuung in den Ferien, wie Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) am Montag in Schwerin mitteilte.

Mehr lesen: Erster Corona-Impfstoff für Kinder in der EU zugelassen

Dafür würden zwei Millionen Euro aus dem MV-Schutzfonds zur Verfügung gestellt. Damit sei die zusätzliche Ferienhortbetreuung bis zu zehn Stunden am Tag für die Eltern beitragsfrei. Normalerweise muss der Ferienhort, wenn er sechs Stunden am Tag übersteigt, bezahlt werden.

Er wird den Angaben zufolge auch nicht überall angeboten. Drese appellierte an die Hort-Betreiber, das Landesprogramm zu nutzen und ihr Ferienangebot zu erweitern, um die Eltern zu unterstützen.

Mehr lesen: Neuer Loitzer Hort öffnet pünktlich für Sommer-Ferienspiele

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (1)

Statt mit Mutti und Papa in die unbeschwerten und wohlverdienten Sommerferien - jetzt auf "Staatskosten" bis zu 10h täglich Hortbetreuung.
Nun freut euch doch endlich mal Kinder!!!
Und ihr lieben Eltern, seid dankbar, dass ihr wieder arbeiten dürft.
Urlaub hattet ihr schon mit euren Kindern in diesem Jahr...
Lernurlaub eben...