UNFÄLLE

▶ Mehrere Schwerverletzte bei Unfällen in Neddemin und auf Usedom

Donnerstagnachmittag ist es zu drei Unfällen gekommen, bei denen mehrere Menschen schwer verletzt wurden. Unter anderem kam es auf Usedom zu einem Sekundenschlaf, der für kaputte Autos sorgte.
Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.
Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Felix Gadewolz
Zinnowitz ·

Auf der Insel Usedom, in Ganzkow bei Altentreptow und in Malchow ist es am Donnerstag zu teils schweren Verkehrsunfällen gekommen. Wie die Polizei berichtet, mussten dabei mehrere Beteiligte in Kliniken gebracht werden.

Sekundenschlaf führt zum Unfall

In Zinnowitz auf der Insel Usedom ereilte gegen 16.10 Uhr einen 64-jährigen VW-Fahrer Sekundenschlaf. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit einem Audi, in dem ein 72-Jährige saß, und anschließend mit einer Laterne zusammen. Verletzt wurde niemand, der Schaden liegt bei 16.000 Euro.

[Video]

In Ganzkow bei Altentreptow beachtete ein 44-jähriger Autofahrer die Vorfahrt nicht. Er wollte gegen 16.20 Uhr an der Kreuzung L28/Verbindungsstraße weiterfahren und stieß mit dem Nissan einer 35-jährigen Frau zusammen, die aus Richtung Brunn nach Neddemin fahren wollte. Die beiden Unfallopfer wurden dabei so schwer verletzt, dass sie ins Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum nach Neubrandenburg kamen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 40.000Euro. Während der Unfallaufnahme musste die L28 für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt werden.

Motorradfahrer im Krankenhaus

Ein 19-Jähriger in Malchow musste ins Krankenhaus gebracht werden, weil er gegen 17.30 Uhr von einem Auto erfasst wurde. Der junge Mann fuhr mit seinem Motorrad von der Mühlenstraße Richtung „Am Lilienhang”. Auf Höhe eines Hauses nahm eine 21-Jährige ihm mit ihrem Passat den Vorrang und stieß mit dem MZ-Fahrer zusammen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Zinnowitz

zur Homepage