Unsere Themenseiten

:

Mopedfahren ab 15 nun auch in MV möglich

Mit dem Moped kommt die Freiheit.
Mit dem Moped kommt die Freiheit.
dieter76 - Fotolia

Bei einem Modelversuch testen ostdeutsche Bundesländer, ob Jugendliche bereits mit 15 einen Moped-Führerschein machen können. Es läuft sehr gut.

Auch Mecklenburg-Vorpommern schließt sich dem Modellversuch „Mopedführerschein mit 15 Jahren” an. An diesem Donnerstag trete eine entsprechende Ausnahmeregelung in Kraft, sagte ein Sprecher des sachsen-anhaltischen Verkehrsministeriums in Magdeburg am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Damit sei der AM-15-Führerschein im gesamten Osten gültig, außer in Berlin.

Die Freiheiten eines Mopedführerscheins mit 15 Jahren kommen bei Jugendlichen gut an. Im ersten Halbjahr 2017 gab es in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg insgesamt 3550 Prüfungen in der Klasse AM 15 gegeben, wie ein Sprecher des sachsen-anhaltischen Verkehrsministeriums in Magdeburg am Mittwoch sagte. 80,4 Prozent (2854) der Anwärter hätten diese auch bestanden, hieß es. Die meisten Prüfungen habe es mit 1564 in Sachsen gegeben, gefolgt von Thüringen (1201) und Sachsen-Anhalt (772).

In Brandenburg sei es seit 19. April möglich, dass 15-Jährige ihren Mopedführerschein machen. Hier weise die Halbjahresstatistik 13 Prüfungen aus, elf davon wurden bestanden. MV bat nach dem Einstieg Brandenburgs darum, sich an dem Projekt zu beteiligen können.

Knatterfreiheit schon seit 2013

In Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt können 15-Jährige schon seit 1. Mai 2013 Moped fahren. Vor allem auf dem Land werde von dieser Möglichkeit rege Gebrauch gemacht, hieß es. So habe es in den drei Ländern im vergangenen Jahr 8295 Prüfungen gegeben, 2015 seien es 7463 gewesen. Der Versuch „Moped mit 15” ist bis Ende April 2018 befristet und wird wissenschaftlich begleitet.