Nach der Festnahme in Wolgast.
Nach der Festnahme in Wolgast am Dienstag. Tilo Wallrodt
Beamte des Kriminaldauerdienstes sicherten am Wochenende Spuren am Tatort in der Wolgaster Chausseestraße.
Beamte des Kriminaldauerdienstes sicherten am Wochenende Spuren am Tatort in der Wolgaster Chausseestraße. Tilo Wallrodt
Fahndungserfolg

Mutmaßlicher Vergewaltiger in Wolgast gefasst

Nach einer Vergewaltigung in Wolgast konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter festnehmen. Das Opfer liegt derweil immer noch im Krankenhaus.
Wolgast

Nach einer Vergewaltigung in Wolgast hat die Polizei einen dringend Tatverdächtigen ermittelt. Es sei gelungen, den 34 Jahre alten Mann vorläufig festzunehmen, wie eine Sprecherin der Polizei am Dienstag mitteilte. Derzeit würden noch Spuren ausgewertet und Zeugen vernommen werden.

Der Mann, ein Iraner, soll in der Nacht zu Sonntag eine 18-Jährige in der Nähe eines Supermarktes angesprochen, plötzlich in ein Gebüsch gezerrt und sie dann vergewaltigt haben. Zeugen versorgten sie und holten Hilfe. Derzeit liegt sie laut Polizei noch im Krankenhaus.

Haftantrag am Mittwoch

Die Frau konnte eine detaillierte Beschreibung des Mannes abgegeben, mit der die Polizei nach ihm gefahndet hatte und auch die Öffentlichkeit um Unterstützung bat – offenbar mit Erfolg. „Derzeit gehen wir davon aus, dass die Staatsanwaltschaft Stralsund, nach Verdichtung der Beweislage, am morgigen Tag den Haftantrag stellt und eine Haftrichtervorführung erfolgen wird”, so die Sprecherin der Polizei am Dienstag.

zur Homepage