Verdächtiger gefasst

Mutter mit Kleinkind in Stralsund sexuell belästigt

Ein Rumäne soll in Stralsund eine 19-jährige Mutter mit Kleinkind sexuell belästigt haben. Die Polizei konnte den Mann ermitteln, nahm ihn aber nicht fest.
Nordkurier Nordkurier
Die junge Frau war mit einem Kind im Kinderwagen unterwegs. (Motivbild)
Die junge Frau war mit einem Kind im Kinderwagen unterwegs. (Motivbild) DPA-Archiv
1
SMS
Stralsund.

Eine 19-jährige junge Frau soll am Pfingstsonntag am späten Abend in Stralsund Opfer eines Sexualdelikts geworden sein. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war die Frau gegen 22:40 Uhr auf dem Gehweg Frankenwall mit ihrem Kleinkind im Kinderwagen unterwegs. Ein stark alkoholisierter Mann habe sie in englischer Sprache angesprochen und ihr zunächst Komplimente zu dem Kind gemacht, heißt es in der Polizeimitteilung.

Anschließend habe der Mann der jungen Frau sexuelle Avancen gemacht, welche die Frau abgelehnt habe. Daraufhin habe der Mann ihr ins Gesicht gefasst und versucht, sie in eine nahe Grünanlage zu ziehen. Die Frau konnte sich durch körperliche Gegenwehr und Schreie wehren, woraufhin der Mann von ihr abließ und flüchtete.

Die Frau alarmierte die Polizei und konnte den Mann so gut beschreiben, dass die Polizei kurz darauf in der Nähe einen Verdächtigen stellen konnte, auf den die Beschreibung passte. Es habe sich um einen 25-jährigen Rumänen gehandelt, heißt es in der Meldung. Er sei erkennungsdienstlich behandelt worden, wegen fehlender Haftgründe aber wieder entlassen worden. Der Mann hatte 1,66 Promille.

Kommentare (1)

Auch Stralsund wird bunter.