SPD UND CDU

MV bei GroKo-Verhandlungen gut aufgestellt

Am Freitag verhandeln Union und SPD über eine erneute Große Koalition. Der Nordkurier hat herausgefunden, wer am Verhandlungstisch sitzt. Der Nordosten ist überraschend gut vertreten.
Nordkurier Nordkurier
CDU-Landeschef Vincent Kokert wird am Verhandlungstisch zusammen mit Kanzlerin Angela Merkel sitzen.
CDU-Landeschef Vincent Kokert wird am Verhandlungstisch zusammen mit Kanzlerin Angela Merkel sitzen. Jens Bütter
Neubrandenburg.

Vier Monate nach der Bundestagswahl nehmen CDU, CSU und SPD am Freitag die Verhandlungen über eine neue Große Koalition auf. Aus CDU-Kreisen hat der Nordkurier erfahren, wer alles am Verhandlungstisch sitzen wird.

Die Koalitionsgespräche beginnen um neun Uhr in einer kleinen Runde, an der nur die Parteivorsitzenden Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und Martin Schulz (SPD) teilnehmen. Die drei sollen in der Berliner CDU-Zentrale zusammenkommen.

Anschließend findet ein Treffen von Spitzenvertretern der Parteien statt. Neben den Parteivorsitzenden werden für die CDU Volker Kauder und Peter Altmaier, für die CSU Alexander Dobrindt und Andreas Scheuer, und für die SPD Andrea Nahles und Lars Klingbeil dabei sein.

Viele Verhandler aus MV

Am Freitagnachmittag oder Montagmorgen sollen die eigentlichen Verhandlungen beginnen. Die CDU Mecklenburg-Vorpommern stellt insgesamt fünf Verhandler: Angela Merkel, Vincent Kokert, Lorenz Caffier, Eckhard Rehberg und Dietrich Monstadt. Manuela Schwesig ist die einzige SPD-Entsandte aus MV.

„Die Besetzung zeigt, dass die CDU Mecklenburg-Vorpommern in Berlin gut vernetzt ist”, sagte der CDU-Landesvorsitzende Vincent Kokert dem Nordkurier. Dies stelle sicher, dass die Interessen des Landes in einer neuen Großen Koalition berücksichtigt würden.

Übrigens: Am Freitagabend wird Angela Merkel bereits um 18.30 Uhr als Hauptrednerin beim CDU-Neujahrsempfang in Greifswald erwartet.

Die Verhandlungsteams bestehen aus folgenden Personen:

CDU: Angela Merkel, Volker Kauder, Peter Altmaier, Michael Grosse-Brömer, Volker Bouffier, Julia Klöckner, Armin Laschet, Ursula v. d. Leyen, Thomas Strobl, Annegret Kramp-Karrenbauer, Reiner Haseloff, Jens Spahn, Helge Braun, Thomas de Maiziere, Hermann Gröhe, Monika Grütters, Michael Kretschmer, Daniel Günther, Bernd Althusmann, Vincent Kokert, Karl-Josef Laumann, Annette Widmann-Mauz, Daniel Caspary

CSU: Horst Seehofer, Alexander Dobrindt, Andreas Scheuer, Gerd Müller, Christian Schmidt, Thomas Kreuzer, Joachim Herrmann, Barbara Stamm, Manfred Weber, Angelika Niebler, Kurt Gribl, Stefan Müller, Dorothee Bär, Melanie Huml, Markus Blume

SPD: Martin Schulz, Andrea Nahles, Lars Klingbeil, Carsten Schneider, Malu Dreyer, Natascha Kohnen, Thorsten Schäfer-Gümbel, Olaf Scholz, Manuela Schwesig, Ralf Stegner, Stephan Weil, Anke Rehlinger, Michael Groschek, Katarina Barley, Sigmar Gabriel, Barbara Hendricks, Heiko Maas, Aydan Özoguz, Brigitte Zypries, Martin Dulig, Udo Bullmann, Dietmar Nietan, Eva Högl, Leni Breymaier, Christine Lambrecht, Katja Mast, Hubertus Heil, Matthias Miersch, Klara Geywitz, Svenja Schulze, Doris Ahnen, Katja Pähle, Carsten Sieling, Dietmar Woidke, Michael Müller

Die Verhandlungen finden in 18 Arbeitsgruppen statt:

1. Europa
2. Wirtschaft, Bürokratieabbau
3. Verkehr, Infrastruktur
4. Arbeit, Soziales, Rente (eventuell aufgespaltet)
5. Familien, Frauen, Jugend, Senioren
6. Bildung, Forschung
7. Digitales
8. Gesundheut, Pflege
9. Finanzen, Steuern
10. Innen, Recht, Verbraucherschutz
11. Migration, Integration
12. Wohnungsbau, Mieten
13. Kommunen, ländlicher Raum
14. Landwirtschaft
15. Energie, Klimaschutz, Umwelt
16. Außen, Entwicklung, Verteidigung, Menschenrechte
17. Kunst, Kultur, Medien
18. Arbeitsweise der Regierung und der Fraktionen

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage