Die neue Bildungsministerin von MV Simone Oldenburg will bis Weihnachten den Sportunterricht an Schulen vorerst aussetzen.
Die neue Bildungsministerin von MV Simone Oldenburg will bis Weihnachten den Sportunterricht an Schulen vorerst aussetzen. Frank Hormann
Wegen Corona

MV-Bildungsministerin will Sportunterricht bis Weihnachten absagen

Die Maßnahme solle vor weiteren Corona-Infektionen schützen, so Simone Oldenburg. Derzeit sind etwa ein Prozent aller Schüler und Lehrer in MV infiziert.
dpa
Schwerin

Die Schweriner Bildungsministerin Simone Oldenburg (Linke) hat sich angesichts der Corona-Pandemie für ein vorläufiges Aussetzen des Sportunterrichts an Schulen ausgesprochen. „Ich glaube, das können wir erst einmal bis Weihnachten tun”, sagte Oldenburg am Montag im Radio. Sporthallen könnten dann als große Klassenräume genutzt werden, um Abstände einzuhalten.

Corona-Verordnung läuft Anfang Dezember aus

Außerdem werde die Frage nach der aktuell nicht vorhandenen Maskenpflicht im Sportunterricht obsolet. Derzeit werde die Schul-Corona-Verordnung überarbeitet, die Anfang Dezember ausläuft.

Lesen Sie auch: Eltern fordern mehr Corona-Tests an Schulen

Eine Neuerung sei auch, dass für Schülerinnen und Schüler medizinische Masken vorgesehen seien und nicht nur einfachere Mund-Nasen-Bedeckungen. Das Land wolle entsprechende Masken zur Verfügung stellen. Die Regierung arbeite gerade daran und brauche noch etwa 10 bis 14 Tage dafür.

Etwa ein Prozent der Schüler und Lehrer infiziert

Zum absehbaren Widerspruch gegen das Aussetzen des Sportunterrichts berief sich Oldenburg auf Empfehlungen von Experten. „Wir müssen jetzt gucken, was ist wichtiger.” Man müsse das Infektionsgeschehen so gering wie möglich halten. Noch seien nur ein Prozent der Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte mit Corona infiziert. „Alles ist zu prüfen, damit eben die Schulen geöffnet bleiben.”

zur Homepage