CORONA-KRISE

MV erlaubt mehr Gäste bei bestimmten Familienfeiern

Die Landesregierung hat in der Corona-Krise weitere Lockerungen beschlossen. Diese gelten unter anderem für Familienfeiern und für Touristen aus dem Ausland.
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat am Freitag weitere Lockerungen angekündigt.
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat am Freitag weitere Lockerungen angekündigt. ZVG
Schwerin.

Von Montag an sind in Mecklenburg-Vorpommern besondere Familienfeiern wie Hochzeiten, Jugendweihen und Beerdigungen mit 75 Menschen erlaubt. Darauf einigte sich die Landesregierung, wie Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am Freitag in Schwerin mitteilte.

Mehr lesen: Diese Corona-Verbote werden in MV gelockert

Erst am Dienstag hatte sich die Landesregierung auf eine Anhebung der Personenanzahl bei Familienfeiern von 30 auf 50 verständigt. Diese soll ebenfalls von Montag an gelten. Bei den besonderen Familienfeiern solle diese Begrenzung auf 75 erhöht werden. Bei Familienfeiern werde, anders als bei Veranstaltungen, keine Abstandsregelung von eineinhalb Metern gelten, betonte Schwesig. Bei Einschulungen oder Geburtstagsfeiern sei es schwer, Abstand zu halten. "Jeder will sicherlich auch mal die Braut umarmen und gute Wünsche geben", sagte die Ministerpräsidentin.

Öffnung für Gäste aus EU-Ausland

Zudem dürfen Gäste aus dem europäischen Ausland wieder Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern machen. "Also auch, wer aus dem Ausland kommt und mindestens eine Übernachtung bei uns im Land nachweisen kann", teilte Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) mit. "Es sei denn, man kommt aus einem Land, das als Risikogebiet ausgewiesen wird – dann ist eine Einreise grundsätzlich nur dann möglich, wenn man spätestens 48 Stunden vor der Einreise einen Corona-Test gemacht hat und dieser negativ ausgefallen ist. Die Testung darf maximal 48 Stunden vor der Einreise erfolgt sein", so Glawe weiter. "Das gilt nicht für Tagestouristen aus dem europäischen Ausland, genauso wenig wie es für Einheimische gilt", präzisierte Innenminister Lorenz Caffier (CDU).

Auch wenn Mecklenburg-Vorpommern vorwiegend Gäste aus dem Inland habe, sei es wichtig, sich auch für den internationalen Tourismus wieder zu öffnen. Caffier gab den Anteil ausländischer Touristen in Mecklenburg-Vorpommern mit etwa drei Prozent an. Zudem werde damit auch die Einreise für die Saisonarbeitskräfte aus dem europäischen Ausland vereinfacht, sagte der Minister. Drittstaaten seien davon noch nicht betroffen. Dennoch sei das ein Schritt zur Normalität.

Caffier betonte, dass es keine Schlagbaumkontrollen an den Grenezn Mecklenburg-Vorpommerns geben werde, sondern nur Stichprobenkontrollen über die Ordnungsämter. Die Polizei leiste nur Amtshilfe.

Mehr lesen: Tagestouristen versuchen Corona-Regeln auszuhebeln

Mecklenburg-Vorpommern hat bundesweit die mit Abstand geringsten Corona-Infektionszahlen. Am Freitag wurden zwei weitere nachnachgewiesene Fälle einer Corona-Neuinfektion gemeldet. Die Zahl der Fälle stieg damit landesweit auf 781.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Schon bei einer üblichen Großfamilie ist es kaum praktikabel. Die Großeltern haben 10 Kinder, macht mit Ehepartnern 22. Die Zahl der Enkel darf nun 53 nicht überschreiten (im Schnitt 5,3 pro Elternpaar). Bei der in gewissen Kulturkreisen verbreiteten Polygamie sind diese Begrenzungen schnell erreicht und überschritten. Statt einer Familienfeier wäre es ratsam eine Huldigung für die Landesfürstin anzusetzen, dann klappt es auch mit Tausenden von Teilnehmern.